Unbekannte stecken in Vellmar Auto in Brand 

Vellmar. Ein brennendes Auto stand am Montagabend auf dem Gelände des ehemaligen Baumarktes an der Berliner Straße in Niedervellmar. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Ein vorbeifahrender Autofahrer hatte gegen 21.30 Uhr den Brand des Renault Twingos der Polizei gemeldet, sagte Polizeisprecher Torsten Werner.

Der Autofahrer hatte nach Aussagen der Polizei zunächst auf der Fahrt zwischen Holländischer Straße und Vellmar extreme Rauchentwicklung wahrgenommen und dann die offenen Flammen in dem Fahrzeug bemerkt, bevor er die Leitstelle der Feuerwehr informierte.

Die Beamten der Kripo gehen derzeit davon aus, dass der Wagen vorsätzlich in Brand gesteckt wurde. Sie suchen nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und möglicherweise Hinweise auf die Brandstifter geben können. Eine Selbstentzündung in Folge einer technischen Ursache schließt die Polizei aus, weil der Wagen schon einige Zeit auf dem Gelände des ehemaligen Baumarktes gestanden habe.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf mögliche Tatverdächtige geben können, sich unter der Telefonnummer 05 61/91 00 zu melden. 

Rubriklistenbild: © Matze - stock.adobe.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.