Polizei sucht Zeugen für den Unfall

Unbekannter rammte Liegeradfahrer und fuhr davon

Kassel/Vellmar. Die Polizei sucht nach einem Autofahrer und seinem Wagen, der am Dienstagabend einen 45-Jährigen aus Kassel auf seinem Liegerad touchiert und dabei verletzt hat.

Nach Angaben der Polizei war der 45-Jährige gegen kurz nach 19 Uhr mit seinem blauen Liegerad auf der Landesstraße 3234 zwischen Obervellmar und Kassel-Harleshausen unterwegs. Zwischen Kiefernweg und Hamburger Straße habe ihn ein Auto überholt. Dabei habe er plötzlich und unerwartet einen heftigen Schlag gegen die linke Schulter verspürt.

Der überholende Wagen, der offenbar mit deutlich zu geringem Sicherheitsabstand vorbeifuhr, schlug höchstwahrscheinlich mit dem Beifahrer-Außenspiegel gegen den Fahrradfahrer. Wie der 45-Jährige später berichtete, sei der Pkw zunächst abgebremst worden, sei aber schließlich weitergefahren. Das Unfallopfer konnte weder den Fahrzeugtyp noch die Wagenfarbe erkennen. Durch den Aufprall verlor der Pkw sein Spiegelglas. Dieses deutet auf einen Volkswagen hin. Zudem berichtete der Verletzte von einem nachfolgenden Auto, dessen Fahrer möglicherweise etwas von dem Anstoß mitbekommen habe könnte. (nis)

Die Polizei bittet den Fahrer des nachfolgenden Pkw und auch andere Zeugen, sich unter Tel. 0561/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.