Feierlichkeiten vom 28. August bis 6. September

Vellmar feiert 40. Geburtstag: 1975 bekam Kommune die Stadtrechte

Feierlichkeiten: Mit einem großen Festzug unter dem Motto „40 Jahre Stadt Vellmar“ sollen die Feierlichkeiten abgeschlossen werden. Unser Bild zeigt den Volkschor Obervellmar beim Festzug des vergangenen Heimatfestes. Archivfoto:  Brandau /2Fotos: Uminski

Vellmar. Vor 40 Jahren - im Jahr 1975 - bekam Vellmar Stadtrechte verliehen. Das soll im Spätsommer mit einer Festwoche ordentlich gefeiert werden.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Kuratoriums Vellmar gab es von Uwe Kemper (Vorsitzender), Astrid Kneuer (Stadt Vellmar) und dem neuen Festwirt Elmar Meilenbrock jede Menge Informationen zum Programm, das anlässlich des runden Geburtstages stattfindet.

Mit einer Ausstellung soll die Festwoche am Freitag, 28. August, eröffnet werden. Sie wird anhand kleiner Anekdoten und Geschichten von Zeitzeugen demonstrieren, wie die Stadt und ihr Zentrum seit 1975 erbaut wurden und aus den ehemaligen Gemeinden Niedervellmar, Obervellmar und Frommershausen zu einer Stadt zusammengewachsen ist. Anschließend gibt es auf dem Rathausplatz ein Open-Air-Fest bei freiem Eintritt. Ein Comedy-Programm mit Sascha Korf rundet den Eröffnungstag ab.

Uwe Kemper

Der Samstag lockt mit buntem Markttreiben und Musik, am Nachmittag gibt es Angebote für Familien und Kinder. Am Abend wird zum Auftritt einer Partyband gefeiert. Sonntag um 11 Uhr gibt es einen ökumenischen Gottesdienst unter Mitwirkung des Posaunenchores mit anschließendem gemeinsamem Mittagessen, organisiert vom Feuerwehrverein. Die Planungen für das Rahmenprogramm während der laufenden Festwoche sind noch nicht abgeschlossen, sodass dies zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben wird. Geplant sind unter anderem ein internationales Fußballspiel und ein Volkslauf.

Ab Donnerstag, 3. September, geht es auf dem Festplatz richtig rund. Im Festzelt wird es unter der Leitung von dem neuen Festwirt Elmar Meilenbrock ein Partyprogramm mit dem Motto „zünftig und rustikal“ geben. Nach dem Fassbieranstich am Eröffnungsabend erwartet die Gäste Volkstümliches und Blasmusik.

Elmar Meilenbrock

Am Freitagabend ist eine Oldie-Night mit Abba-Revival-Band und Westernhagen-Show geplant. Einer der Höhepunkte ist der Wies’n-Abend am Samstag mit Hit-Radio-FFH. Dabei werden unter anderem Annemarie Eilfeld (bekannt aus Deutschland sucht den Superstar) und Lokalmatador Reiner Irrsinn auf der Bühne stehen und den Leuten musikalisch einheizen. Kulinarisch werden die Feiernden mit deftigen Schmankerln wie Haxe verwöhnt.

Auf dem Festplatz erwartet die Gäste ein kleiner Vergnügungspark mit Spiel- und Großfahrgeschäften. Zum Abschluss der Festwoche schlängelt sich am Sonntagmittag, 6. September, der Festzug unter dem Motto „40 Jahre Stadt Vellmar“ durch die Straßen. Danach gibt es noch einmal Livemusik im Festzelt, bevor die Geburtstagswoche mit einem großen Feuerwerk am Abend zu Ende geht.

Außer am Samstagabend, an dem das Ticket 19,50 Euro kosten soll, ist der Eintritt frei. Alle Veranstaltungen werden noch in einem Festprogramm herausgegeben.

Von Tina Hartung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.