Badminton: Platz vier bei Südwestdeutschen

Vellmar überzeugt im Saarland

Vellmar. Durch den überraschenden Erfolg bei der Hessischen Meisterschaft hatte sich die U19-Jugendmannschaft des TSV Vellmar erstmalig für die Südwestdeutschen Badminton-Mannschaftsmeisterschaften in Saarbrücken qualifiziert.

Zu den etablierten Spielern Pascal Melles, Tom Dissel, Michel Schmidt und Selma Hirdes gesellten sich die U15-Spieler Janek Klusmeier, Jan Mosenhauer, Tabea Fleck und Nithapat Meethong. Das junge Team musste es mit den Landesmeistern Thüringens, des Saarlands, Rheinland-Pfalz und Rheinhessen aufnehmen.

Der Auftakt ins Turnier verlief alles andere als erfolgreich. Gleich zu Beginn standen die jungen Nordhessen dem Top-Favoriten und späteren Meister Funball Dortelweil gegenüber. Obwohl die Vellmarer vollen Einsatz zeigten, konnte das im Vorfeld befürchtete 0:8 nicht verhindert werden. Die Nordhessen ließen sich davon aber nicht unterkriegen. In der nächsten Begegnung gegen den an vier gesetzten Thüringen-Meister OTG Gera erreichte der TSV ein beachtliches 4:4.

Nun wartete der Gastgeber und saarländische Landesmeister 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim auf die Vellmarer. Das Team der Saarländer konnte unter anderem Jungnationalspieler Simon Wang aufbieten und wurde seiner Favoritenposition gerecht. Vellmar unterlag am Ende mit 1:7. Den Ehrenpunkt für die Nordhessen erkämpfte Selma Hirdes im Dameneinzel.

Zum zweiten Mal 0:8

Der letzte Mannschaftswettkampf wurde am Sonntag ausgespielt, der TSV Vellmar musste gegen den SV Fischbach (Landesmeister Rheinland-Pfalz) antreten. Gegen den späteren Dritten des Turniers unterlagen die Vellmarer ein zweites Mal mit 0:8. Durch das eine Unentschieden und das gewonnene Einzel gegen Saarbrücken wurde Vellmar am Ende aber immerhin Vierter. (lj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.