Trotz zweier Tore von Enis Salkovic hat OSC bei Spitzenteam Stadtallendorf keine Chance

2:6 – Vellmar auf verlorenem Posten

Enis Salkovic

Stadtallendorf. Für den OSC Vellmar war in der Hessenliga-Partie beim TSV Eintracht Stadtallendorf nichts zu holen.

Obwohl die Elf von Trainer Mario Deppe bereits in der ersten Minute in Führung ging und später die große Chance auf das zwischenzeitliche 3:3 ausließ, war der Aufstiegsanwärter schlicht in allen Belangen überlegen.

„Es war klar, dass irgendwann so ein Spiel kommen würde, in dem wir einfach von einem Gegner, der oben mitspielt und nur so vor Selbstvertrauen strotzt, völlig überrannt werden“, sagte Deppe.

Dabei gingen die Nordhessen nach nicht einmal einer Minute in Führung, begünstigt durch das Foul von Oliver Richardt an Mergim Hajzeraj. Den folgerichtigen Strafstoß verwandelte Enis Salkovic (1.). Mit dem ersten gelungenen Spielzug besorgten die Gastgeber direkt den Ausgleich, als nämlich Valon Ademi den halbrechts gestarteten Laurin Vogt bediente und dieser flach ins lange Eck einschob (13.).

Dieser Treffer war zugleich die Initialzündung für die Industriestädter, die nur fünf Minuten später durch Del Angelo Williams nachlegten. Torwart Florian Säglitz schickte mit einem Abschlag Williams auf die Reise. Christian Brinkmann und Marvin Steube behinderten sich gegenseitig, sodass der 22-Jährige zum Abschluss kam und versenkte (18.). Eine Augenweide war in der 28. Minute das Tor von Kevin Bartheld, der aus 30 Metern den Ball zum 3:1 in den Winkel jagte. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Salkovic mit seinem zwölften Saisontor der Anschlusstreffer (43.).

„Knackpunkt des Spiels war das 2:4, wo wir erst die Chance auf den Ausgleich nicht nutzen und im Konter das Gegentor bekommen“, analysierte Deppe. Dabei wurde Ademi von Bartheld in Szene gesetzt, der ins lange Eck verwandelte (53.). Für den Endstand sorgten Vogt (66.) und Masih Saighani (80.). Foto:  Fischer/nh

Von Christoph Heuser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.