Zentraler Standort

Vellmarer Bauhof bekommt ein neues Lager

+
Neue Halle auf dem Bauhofgelände: Eine Stahlkonstruktion entsteht derzeit an der Ihringshäuser Straße. Dort sollen künftig auch die Bestuhlung und Bühnenelemente für Festlichkeiten untergebracht werden. 

Vellmar. Das Fundament ist gesetzt, die roten Stahlträger stehen. Mit dem Bau einer neuen Halle auf dem Gelände des Bauhofs an der Ihringshäuser Straße entsteht ein Lager an einem zentralen Standort.

Dadurch wird die Logistik für die städtischen Mitarbeiter deutlich einfacher. „In dem rund 7,15 Meter hohen Giebelbau sollen künftig Absperrvorrichtungen, Bühnenelemente, Materialien und die Bestuhlung für Feste und Veranstaltungen untergebracht werden“ erklärt Michael Eichel vom Bauhof. Bislang hatte die Stadt Materialien an mehreren Standorten über das Stadtgebiet verteilt untergebracht.

Im Zuge des Verkaufs einiger Immobilien wie beispielsweise die Liegenschaft am Dammweg in Niedervellmar musste spätestens jetzt mit dem Bau der neuen Halle begonnen werden, die sich die Vellmarer schon seit vielen Jahren gewünscht hatten, wie die Pressebeauftragte Astrid Kneuer berichtet.

Die neue Halle ist zwölf Meter lang und 16 Meter breit und hat eine Grundfläche von 192 Quadratmetern. Um den Raum optimal nutzen zu können, wird noch ein Zwischenboden eingesetzt, sagt Eichel. Die Lagerhaltung solle möglichst flexibel gestaltet und mit stapelbaren Containern bestückt werden. Bereits Ende nächster Woche soll das Gebäude stehen. 

Gebaut wurde die Halle von der Firma E.L.F aus Holzminden. Die Erd- und Betonarbeiten wurden von der Firma Nolte aus Warburg ausgeführt. In der kommenden Woche werden die Bauhofmitarbeiter mit den nötigen Anschlussarbeiten beginnen, sich um die Entwässerung kümmern und die Elektroarbeiten realisieren. Insgesamt werden die Bauarbeiten rund sechs Wochen dauern. Ende August, spätestens jedoch Anfang September, soll das Material eingelagert werden. Der 125.000 Euro teure Bau wird mit einem Darlehen aus dem hessischen Investitionsfonds finanziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.