Kartenvorverkauf hat begonnen

Vellmarer Piazza-Herbstprogramm steht fest

Zeitreise: Das „Residance Orchester Cassel“ spielt Tanz- und Unterhaltungsmusik der 1920er- bis 40er-Jahre nach Originalarrangements dieser Zeit, wobei auf eine authentische Wiedergabe der Musik größten Wert gelegt wird. Fotos: nh

Das Piazza-Herbstprogramm bietet 18-mal Mitreißendes, Aufklärendes, Frivoles, Satirisches, Nostalgisches und Musikalisches in drei Vellmarer Spielstätten. Das erwartet Sie in den kommenden Monaten jeweils um 20 Uhr:

IM SEPTEMBER 

Den Auftakt macht Marek Fis am Donnerstag, 17. September, mit seinem neuen Programm „Baustelle Europa - ein Pole packt aus / ein“ im Bürgerhaus Vellmar-West. Einen Tag später, am Freitag, 18. September, präsentiert Matthias Egersdörfer „Vom Ding her“ im Bürgerhaus Vellmar-West. Weiter geht es am Freitag, 25. September, mit dem Konzert „Auf den Flügeln bunter Träume“ des Residance Orchesters Cassel.

IM OKTOBER 

Kabarettist Bruno „Günna“ Knust präsentiert „Gegen lachen kannze nix machen“ am Donnerstag, 15. Oktober, im Piazza. Einen Tag später am Freitag, 16. Oktober, treten das Duo Entre-Nous und das Figurentheater Gingganz mit dem Programm „Chez Laurette“ im Piazza auf.

IM NOVEMBER 

Lydie Auvray, die „Grande Dame“ des Akkordeons, spielt „Musetteries“ am Freitag, 6. November, im Piazza. Am Samstag, 7. November, ebenfalls im Piazza präsentiert der Kabarettist und Komponist Uli Masuth sein Programm „Und jetzt die gute Nachricht“ in der Mehrzweckhalle Frommershausen. „Zärtlichkeiten mit Freunden“, das „Musik-Kasperett“ von Rico Rohs und dem Ines Fleiwa Quartett, gibt es am Freitag, 20. November, im Piazza. Am Samstag, 21. November, tritt Christoph Tiemann mit „Jetzt wird’s gewöhnlich“ (oder seinem neuen Programm) im Piazza auf.

Neues Programm: Matthias Egersdörfer tritt mit „Vom Ding her“ in Vellmar auf.

Gernot Hassknecht, bekannt aus der ZDF-„heute-show“, präsentiert sein Programm „In zwölf Schritten zum Choleriker“ am Mittwoch, 25. November, in der Mehrzweckhalle Frommershausen. Im Bürgerhaus Vellmar-West darf am Freitag, 27. November, mit Barbara Ruscher bei „Ekstase ist nur eine Phase“ gelacht werden. Einen Tag später am Samstag, 28. November, präsentiert das Ensemble Fischer und Jung den „Mädelsabend“ im Bürgerhaus Vellmar-West.

IM DEZEMBER 

Das Comedy-Duo Mundstuhl tritt mit „Mütze-Glatze! Simply the Pest!“ am Freitag, 4. Dezember, im Bürgerhaus Vellmar-West auf. Einen Tag später am Samstag, 5. Dezember, ebenfalls im Bürgerhaus Vellmar-West, tritt Dieter „Maschine“ Birr, der Sänger, Musiker, Komponist und Texter der „Puhdys“, mit „Talk und Musik“ im Piazza auf. Das Tastenkabarett „Chill mal“ mit Axel Pätz gibt es am Freitag, 11. Dezember, im Piazza. Das Herbstprogramm endet mit dem satirischen Jahresrückblick von Bernd Gieseking am Samstag, 12. Dezember, im Piazza.

VERSCHOBEN 

Das Konzert von Simon und Jan mit „Ach Mensch“, ihrem ersten Studioalbum, produziert auf Simons Sofa, ist vom 10. Oktober auf den 19. März 2016 verschoben worden.

Vorverkauf

Piazza Vellmar, Tel. 05 61/8 61 78 93, www.piazza.ddticket.de,

Rathaus Vellmar Tel. 05 61/8 29 21 11,

HNA Ticketservice, Mauerstraße in der Kurfürsten-Galerie, Tel. 05 61/20 32 04, www.hna.de

Tickets Dransfeld 0 55 02/9 10 91 42, www.ticketsdransfeld.de,

Schreibwaren Scheffer, Obervellmar, Tel. 05 61/82 11 07.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.