Finanzen stehen im Fokus

Viel zu tun: Die ersten Tage von Vellmars neuem Bürgermeister

Altes Büro, neuer Mann: Vellmars Bürgermeister Manfred Ludewig ist seit etwas mehr als einer Woche im Amt, richtet sich derzeit im Rathaus ein. Foto: Wüstefeld

Vellmar. Seit dem 27. November ist Manfred Ludewig (SPD) neuer Bürgermeister von Vellmar. Seitdem ist er kaum zur Ruhe gekommen.

Es war eine kurze Nacht für den neuen Vellmarer Bürgermeister Manfred Ludewig (SPD): Bei seiner Amtseinführung vor etwas mehr als einer Woche in der Mehrzweckhalle Frommershausen war er erst gegen drei Uhr nachts zu Hause, am nächsten Morgen stand er dann schon um sieben Uhr vor einem Teil seiner neuen Kollegen: Er besuchte die Mitarbeiter des Bauhofs, um sich vorzustellen.

Anschließend jagte eine Besprechung die nächste, das erste Mal in seinem neuen Büro saß er erst am Nachmittag: „Aber auch nur kurz, es ging wirklich gleich gut los“, erzählt Ludewig. Bis in die späten Abendstunden war er unterwegs, besuchte noch den Literaturverein - und war dann gegen 21.30 Uhr zu Hause. „Es war ein langer Tag, danach war ich schon ziemlich müde“, gesteht der zweifache Familienvater.

„Ich versuche, mir alle Namen zu merken, noch klappt das aber nicht ganz.“

Zeit zum Ausruhen hatte er seitdem nicht wirklich, seine Tage füllen sich mit Vorstellungsrunden und Sitzungen. „Ich habe zum ersten Mal an der Magistratssitzung teilgenommen, das war schon ganz interessant“, sagt Ludewig. Auch Ausschusssitzungen standen auf dem Programm, ebenso wie eine Runde durch das Rathaus: „Ich versuche, mir alle Namen zu merken, noch klappt das aber nicht ganz“, sagt der seit gut einer Woche amtierende Bürgermeister und lächelt. Denn zusätzlich zu den Mitarbeitern im Rathaus gebe es auch noch die in verschiedenen Einrichtungen: im Bauhof und in den Kindergärten zum Beispiel.

Neben der Kennenlernrunde beschäftigt sich Ludewig derzeit mit den Vorbereitungen für den kommenden Sommer im Park, vor allem aber mit der Finanzverwaltung Vellmars. „Ich muss den Haushaltsplan für 2015 kennenlernen, bevor er im kommenden Jahr eingebracht wird, zudem müssen die Jahresabschlüsse fertiggestellt werden“, zählt der 48-Jährige auf. Als ehemaliger Kämmerer der Gemeinde Fuldatal sei ihm der Umgang mit Zahlen zwar vertraut, „die Tage sind trotzdem wesentlich länger geworden, als das bisher der Fall war“. In seiner ersten Woche als Bürgermeister sei er nie vor 20 Uhr zu Hause gewesen, „am Montagabend habe ich meine beiden Jungs gar nicht mehr gesehen, weil die schon geschlafen haben“, sagt Ludewig.

„Ich bin ja auch noch Papa.“ 

Überraschend kommt das für den Handball-Fan jedoch nicht: „Dass das passieren kann, wusste ich ja vorher.“ Deshalb nutze er die Zeit, die er jetzt mit seiner Familie habe, umso intensiver. „Ich bin ja auch noch Papa.“

Amüsant findet Ludewig, dass ihn die Vellmarer Bürger jetzt offenbar mit anderen Augen sehen: „Als ich am Wochenende auf dem Adventsbasar in der Mehrzweckhalle Frommershausen war, wurde ich als Person plötzlich wahrgenommen“, erzählt er und lacht. „Das war in den vergangenen Jahren, in denen ich den Adventsbasar auch besucht habe, anders.“

Von Constanze Wüstefeld

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.