Vellmarer gehören schon vor Tunier zu den 16 besten Teams 

Volleyball: Titelkämpfe für Vellmars U18

Vellmar. Die Nachwuchsvolleyballer des SSC Vellmar nehmen am Wochenende an den Deutschen Meisterschaften der U18 in Unterhaching teil.

Bereits vor dem Turnier gehören die Nordhessen zu den 16 besten Teams ihrer Altersklasse in Deutschland. Die Mannschaft hat sich durch dreimal wöchentliches Training in den Osterferien auf den Saisonhöhepunkt vorbereitet.

Außerdem waren Tobias Windus, Lukas Manss, Henri Oetken und Mika Wiemers mit der Auswahl des Hessischen Volleyballverbandes bei einem internationalen Turnier in Modena (Italien). Die beiden Youngster Joost Stitz und Jonas Manß haben in der ersten Ferienwoche mit ihrer Auswahlmannschaft des Jahrgangs 2001 ein Turnier in Dormhagen bestritten. Sollte sich Jugendnationalspieler Eric Niederlücke von seiner Zahn-Operation erholt haben, sind die Vellmarer somit auf das Turnier gut vorbereitet.

Am Samstag ab 10 Uhr beginnen die Vorrundenspiele in Bayern. In der Gruppe B1 der Vellmarer spielen außerdem der Berliner TSC, der SV Reudnitz und der Oldenburger TB. Folgende SSC-Spieler sind dabei: Joost Stitz, Marc Prebandier, Jonas Manß, Finn Becker, Pascal Strich, Mika Wiemers, Tobias Windus, Lukas Manß, Henri Oettken, Eric Niederlücke und Juri Wiege. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.