Unterlagen wurden nicht zugesendet

Wähler in Vellmar warten auf Benachrichtigungen: Probleme bei der Zustellung

+
Vellmarer warten noch auf ihre Post: Bei der Zustellung der Wahlbenachrichtigung gibt es im Landkreis Kassel Probleme.

In einigen Straßenzügen quer durch das Stadtgebiet Vellmar haben Wahlberechtigte keine Benachrichtigung erhalten.

Das bestätigt Fachbereichsleiter Stephan George auf HNA-Anfrage. Offenbar gab es Probleme mit der Zustellung.

Die Ekom21, ein kommunaler IT-Dienstleister in Hessen, ist dafür zuständig, dass rund 4,4 Millionen Hessen ihre Wahlberechtigung erhalten. Der Versand über die Deutsche Post sollte bis zum 29. September geschehen. Laut Hessischer Landeswahlordnung hätten die Wahlbenachrichtigungen bis spätestens 7. Oktober zugestellt werden müssen. Das bestätigt auch der Vellmarer Gemeindewahlleiter Thomas Raffler.

In den vergangenen Tagen habe es nun vermehrt Anrufe besorgter Bürger gegeben. Die Betroffenen können laut Wahlleiter am Sonntag, 28. Oktober, trotzdem ihr Kreuz machen. Ein Personalausweis reiche dafür aus.

Landtagswahl Hessen 2018: Briefwahl in Vellmar

Wer seine Stimme per Briefwahl abgeben möchte, kann sich seine Unterlagen zu den Öffnungszeiten im Rathaus abholen oder direkt im Briefwahlbüro wählen gehen. Die Stadt schickt die Briefwahlunterlagen auch zu. Allerdings müssen die Unterlagen schriftlich beim Wahlamt beantragt werden. Die Briefwahl ist bis Donnerstag, 26. Oktober, 13 Uhr, möglich. 

Kontakt: Stadt Vellmar, Wahlamt, Brüder-Grimm-Straße, Mail: wahlamt@vellmar.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.