Literaturverein lädt ein in die Mehrzweckhalle

Friedenspreisträger Martin Walser liest aus neuem Buch

+
Martin Walser

Vellmar. Literaturprominenz beim Vellmarer Literaturverein Ecke und Kreis: Autor Martin Walser liest am Montag, 22. Oktober, in der Mehrzweckhalle Frommershausen aus seinem neuen Buch „Das dreizehnte Kapitel“. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 18.45 Uhr.

„Dieser Briefroman ist Liebesdialog, Entwicklungsroman und intellektuelles Spiel in einem“, heißt es in der Ankündigung. Zum Inhalt: Die Theologin Maja Schneilin und der Schriftsteller Basil Schlupp wählen den Brief als Ort, wo das Unmögliche möglich wird.

Ein Mann und eine Frau, die sich mit jedem Brief weiter in ein Abenteuer hineinbegeben, von dem sie nicht wissen, wohin es sie führt. Martin Walser ist in Wasserburg geboren und lebt in Überlingen am Bodensee. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 1981 den Georg-Büchner-Preis und 1998 den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. (swe)

Karten: Im Vorverkauf 12 Euro (Abendkasse 14 Euro) in der Stadtbücherei Vellmar (0561/8200748) und in der Buchhandlung „büchereck“ am Vellmarer Rathausplatz (0561/826561).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.