Landrat Uwe Schmidt würdigte großes Engagement in Vereinen und Verbänden – Als Fußballer bei FSK Hoof begonnen

Verdienstorden für Sportsmann Christian Schmidt

Verdienstorden erhalten: Christian Schmidt. Foto:  zih/nh

Bad emstal / Schauenburg. „Diesen Verdienstorden“, so Landrat Uwe Schmidt in seiner Laudatio an Christian Schmidt, „haben Sie sich redlich verdient.“ Nicht nur als aktiver Funktionär im Ehrenamt, sondern auch als Mensch, der sich richtungsweisend über 50 Jahre fürs Gemeinwohl eingebracht habe.

Alle Verdienste Christian Schmidts aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Der am 23. März 1939 in Hoof geborene neue Ordensträger spielte bei der dortigen FSK von 1950 bis 1962 Fußball und turnte. Durch Heirat wurde Sand seine neue Heimat, hier eröffnete er mit Ehefrau Elfriede eine Buchhandlung mit Schreibwarengeschäft.

1963 übernahm er im SSV Sand Vorstandsverantwortung, wurde 1981 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt gab er nach 30 Jahren Anfang dieses Jahres an seinen Schwiegersohn ab.

Unter Schmidts Ägide wuchs der mehrspartige SSV mit 700 Mitgliedern zum größten Verein im ehemaligen Sportkreis Wolfhagen. Trotz der Belastung als selbstständiger Kaufmann blickte Christian Schmidt als Spieler, Spartenleiter, Schiedsrichter, Jugendbetreuer, Abteilungsleiter der Altfußballer und Wandergruppe über den Tellerrand hinaus. Er war Beisitzer im Fußballkreisrechtsausschuss, stellvertretender Wolfhager Sportkreisvorsitzender und gehört seit dem Zusammenschluss 2009 mit Kassel dem Vorstand des neuen Sportkreises Region Kassel an.

Zudem engagierte er sich als Delegierter im Einzelhandelsverband Hessen-Nord und betreut seit über 25 Jahren seinen in Haina lebenden behinderten Cousin Ernst Engel.

Mit höchsten Ehrungen überhäuft – besonders stolz ist er auf den 2008 erhaltenen Sepp-Herberger-Preis des Deutschen Fußball-Bundes – gilt ihm das Bundesverdienstkreuz jetzt als Höhepunkt der Würdigung seiner beispielhaften Ehrenamtlichkeit.

Landrat Schmidt: „Bleiben Sie weiterhin am Ball, auf solche Menschen kann unsere Gesellschaft nicht verzichten.“ (zih/nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.