Vereidigt zum Wohle der Bürger

+
Neue und bewährte Wehrführer: Jan Norwig (Guntershausen, von links), Michael Krug (Rengershausen), Frank Schubert (Hertingshausen), Joachim Bahrke (Großenritte), Markus Diegeler (Kirchbauna), Mirko Gibhardt (Altenritte) und Heiko Wicke (Altenbauna) stehen an der Spitze der Brandschützer in den sieben Baunataler Stadtteilen.

Baunatal. In den Baunataler Stadtteilfeuerwehren gibt es vier neue Wehrführer, drei weitere wurden erneut gewählt. Sie alle erhielten nun die Urkunden für weitere fünf Jahre und wurden von Bürgermeister Manfred Schaub vereidigt.

 Die Männer verpflichteten sich damit, als Ehrenbeamte der Stadt zum Wohle der Bürger tätig zu werden.

So sehen die Führungen der freiwilligen Feuerwehren in den einzelnen Stadtteilen nun aus:

• Altenbauna: Wehrführer Heike Wicke, Stellvertreter Norbert Faust (bisher Thomas Schmidt und Rolf Lengemann).

• Altenritte: Mirko Gibhardt und Stefan Michalke (Erwin Gibhardt und Michalke).

• Kirchbauna: Markus Diegeler und Stefan Rohde (Diegeler und Detlef Hohmann).

• Großenritte: Joachim Bahrke und Stefan Hempel (Bahrke und Jürgen Stock).

• Hertingshausen: Frank Schubert und Kai Fischer (Dirk Lafontaine und Stefan Funke).

• Rengershausen: Michael Krug und Michael Noack, beide auch bisher an der Spitze.

• Guntershausen: Jan Norwig und Stephan Lengemann (Burkhard Kilian und Herbert Müller).

Externes Video:

Freiwillige Feuerwehr Baunatal / Altenbauna

Alle diejenigen, die aus ihren Funktionen entlassen wurden, wie es das Gesetz vorschreibt, seien aber weiterhin für die Feuerwehr aktiv. Das unterstrich der Bürgermeister und dankte für das Engagement. Es ärgere ihn andererseits, dass der ehrenamtliche Einsatz der Brandschützer für die Allgemeinheit oft als selbstverständlich hingenommen werde. Die ausgeschiedenen Wehrführer und Stellvertreter erhielten neben Urkunden auch Präsente der Stadt.

Für die Feuerwehr Altenbauna hatte Schaub noch eine gute Nachricht bereit: Die Landesregierung habe grünes Licht für den Umbau der Feuerwache gegeben. Jetzt könne man sich zusammensetzen und ausloten, was am dringendsten erledigt werden müsse. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.