Viele Ehrungen, Geschichten und Gesang unterhielten Gäste bei Weihnachtsfeier des MGV Mönchehof

Dem Verein über sechs Jahrzehnte treu

Freuten sich über ihre Ehrungen: Willi Meinlschmidt (von links), Alfred Schauer, Maria Engel, Frank Kolacki, Klaus-Dieter Kaschlaw (Kreisvorsitzender des Sängerkreises Kassel), Horst Grummich und Vorsitzender Wolfgang Paar feierten gemeinsam mit Stephan Ernst (sitzt vorne). Foto:  Grigoriadou

Espenau. Mit der Treue nehmen es die Sänger des MGV 1877 Mönchehof Frauen- und Männerchor sehr ernst.

Dementsprechend viele Ehrungen gab es für ihre Unterstützung dem Chor gegenüber. „Und natürlich werden wir auch singen“, sagt der erste Vorsitzende Wolfgang Paar.

Bei ihrer besinnlichen Weihnachtsfeier wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft Willi Meinlschmidt und Alfred Schauer geehrt.

50 Jahre mit dabei ist Stephan Ernst. Er ist aber nicht nur im heimischen Chor tätig. Daher wurde er für ebenfalls 50-jährige Mitgliedschaft vom Deutschen Chorverband (DCV) geehrt. Seit 25 Jahren singen Maria Engel, Horst Grummich und Frank Kolacki mit.

Geschichte und Geschenke

Es gab allerdings nicht nur Ehrungen, sondern auch eine schöne Weihnachtsgeschichte bevor es an die Geschenke ging.

Und unter der Leitung von Monika Margasi sangen die Frauen und Männer gemeinsam „Die Weihnachtsnachtigall“ und „Stern über Bethlehem“. Wichtig für den Vorsitzenden ist es, Nachwuchs in den Chor zu bringen. „Wir üben freitags ab 19 Uhr in unserem eigenen Sängerheim und würden uns sehr über Leute freuen, die gerne mit uns singen.“ (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.