Verfahren gegen Bring geht weiter - Ex-SPD-Fraktionschef angeklagt

+
Helmut Bring

Kaufungen/Eschwege. Vor dem Amtsgericht Eschwege wird am Dienstag um 11 Uhr die Verhandlung gegen den früheren SPD-Fraktionschef im Kaufunger Gemeindeparlament, Helmut Bring, fortgesetzt.

Aktuell

Über den Ausgang des Verfahrens informieren wir Sie am Dienstag im Internet auf www.hna.de/soehre und am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Die Staatsanwaltschaft Kassel wirft dem Juristen vor, in seiner Zeit als Rechtsanwalt und Notar in Eschwege in zwei Fällen Geld von Mandanten veruntreut zu haben. Insgesamt geht es um eine Summe von 2180 Euro. Von dem Ausgang des Verfahrens dürfte der weitere Verbleib Brings im Kaufunger Gemeindeparlament abhängen.

Lesen Sie auch

- Kaufunger SPD-Fraktionschef Helmut Bring legt politische Ämter nieder

Wie berichtet, war der 55-Jährige nach Bekanntwerden der Vorwürfe von allen Ämtern zurückgetreten, hatte aber seinen Sitz in der Gemeindevertretung behalten. Das Mandat ruht zurzeit. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.