Freizeitheim Rotte Breite: Verhandlungen mit drei Interessenten

Nieste/Kassel. Gegenwärtig verhandelt der Landkreis Kassel mit drei Interessenten, die das zum Jahresende geschlossene Freizeitheim Rotte Breite bei Nieste kaufen wollen. Das erklärte Verwaltungssprecher Harald Kühlborn auf HNA-Anfrage.

Lesen Sie auch:

- Rotte Breite steht zum Verkauf

Ursprünglich hatten vier Interessenten das unweit der Jugendburg Sensenstein gelegene Areal besichtigt. Der Kreis verlangt für das Heim einen Kaufpreis in Höhe von 350.000 Euro. Bürgermeister Edgar Paul (SPD) hatte vorgeschlagen, zur Lösung des Beherbungsproblems in Nieste und anderen östlichen Altkreisgemeinden dort ein Hotel zu errichten.

Unterdessen verhandelt der Landkreis laut Kühlborn mit einem Unternehmen, dass sich für den Kauf der früheren Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle im Industriepark Waldau interessiert. Die Firma habe sich nach dem jüngsten Bericht in der HNA gemeldet, so der Sprecher. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.