Viele Kauflustige bei verkaufsoffenem Sonntag in Baunatal

Klingender Auftakt: Das Blasorchester des TSV Oberzwehren (im Vodergrund) gab mit Egerländer Polkas den Startschuss für den verkaufsoffenen Sonntag in der Baunataler Innenstadt. Foto: Dilling

Baunatal. Vielleicht lag es am milden Wetter oder am Versprechen eines märchenhaften Einkaufs: Die Baunataler City füllte sich kurz nach 13 Uhr mit vielen Kauflustigen, die den verkaufsoffenen Sonntag nutzten.

Parkplätze gab es kaum noch.

Zahlreiche Geschäfte lockten mit Rabatten, einem Gewinnspiel und Sonderaktionen. Viele Auslagen waren mit Motiven aus dem Märchen der Brüder Grimm dekoriert. Die Kinder ließen sich von Märchenerzählerinnen unterhalten. An mehreen Ecken konnte man sich mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Uromas Zeiten laben. Das Blasorchester aus Oberzwehren spielte vor dem Gebäude der Kasseler Sparkasse zum Auftakt des verkaufsoffenen Sonntags.

Verkaufsoffener Sonntag und Karnevalsauftakt in Baunatals Innenstadt

Besichtigung

Zwischendurch bot die Stadt Baunatal Interessierten die Möglichkeit, sich auf der Baustelle des im Umbau befindlichen Rathauses umzuschauen. Schon bei der ersten Führung ließen sich 50 Neugierige von Stadträtin Silke Engler-Kurz durch den Rohbau der neuen Baunataler Bücherei führen und die Fortschritte erklären.

Auch in den Einkaufspassagen des Ratio in Hertingshausen herrschte reger Betrieb. Der Konsumtempel lockte am Sonntag ebenfalls mit einem Einkaufsvergnügen bis zum Abend. Dort standen familiengerechte Angebote im Mittelpunkt. Unter anderem konnten sich die Kinder schminken lassen. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.