Versorgung von Pflegebedürftigen in Söhrewald ist gesichert

+
Essen und Trinken reichen: Immer mehr betagte Frauen und Männer sind auf intensive Pflege angewiesen. Foto: dpa

Söhrewald. Jetzt besteht Klarheit für die pflegebedürftigen Menschen in der Gemeinde Söhrewald: Die bisher eigenständige Pflegestation in Wellerode wird ab 1. Juli vom Zweckverband der Gemeinden des Kasseler Ostens übernommen.

Das hat die Verbandsversammlung am Dienstag im zweiten Anlauf mehrheitlich beschlossen.

Damit ist die in Gefahr geratene Versorgung von 35 bis 40 pflegebedürftigen Patienten aus Wellerode, Wattenbach und Eiterhagen gesichert.

Die Verbandsversammlung trat am Dienstag in Lohfelden noch einmal zusammen, um über die im Mai am Widerstand der Kommunalaufsicht gescheiterte Aufnahme der Gemeinde Söhrewald neu zu entscheiden (wir berichteten). 15 Ja-Stimmen der Delegierten reichten jetzt für die notwendige Zweidrittelmehrheit. In geheimer Abstimmung stimmten vier Mitglieder gegen die Aufnahme. Diese Stimmen rechnen Beobachter CDU-Delegierten aus Lohfelden und Kaufungen zu, die durch die Übernahme der Söhrewalder Pflegestation Nachteile für den wirtschaftlich ohnehin nicht auf Rosen gebetteten Zweckverband Sozialstation befürchten.

Laut Geschäftsführer Jochem Wenigmann wird der Zweckverband jetzt mit den pflegebedürftigen Personen neue Verträge auf der Grundlage der Rahmenvereinbarungen mit den Kranken- und Pflegekassen schließen. Die Pflegestation in Wellerode soll komplett aufgelöst werden, die Arbeitsverträge der Pflegekräfte gehen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf den Zweckverband über. „Dienstantrittsort für alle Pflegekräfte wird Kaufungen sein, auch die drei Einsatzfahrzeuge gehen auf uns über“, sagte der Kämmerer der Gemeinde Lohfelden.(ppw)

Mit der Erweiterung der Sozialstation könne man die Kräfte bündeln, sagte der Vorsitzende der Verbandsversammlung, Edgar Paul. Der Niester Verwaltungschef wies die Kritik an zu weiten Wegen für die Pflegekräfte mit Hinweis auf eine „schlüssige Tourenplanung“ der in Kaufungen ansässigen Sozialstation zurück. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.