Verstärkung gesucht

Sechste Etappe: Baunataler Jakobsweg-Pilger-Projekt geht weiter

Günter Törner

Baunatal. Die Jakobspilger um den evangelischen Pfarrer Günter Törner aus Baunatal planen ihre nächste Etappe: Vom 12. bis 26. Oktober soll es in 13 Tagesetappen 280 Kilometer quer durch das Herz Frankreichs gehen – durch das Zentralmassiv von Le Sétoux bis Conques südwestlich der Großstadt Lyon.

Dafür erhoffen die Wanderer, die auch in der Vergangenheit nicht nur aus Baunatal kamen, noch Mitstreiter. Die Strecken sind 17 bis 28 Kilometer lang.

Ehrgeiziges Ziel ist, bis 2018 in fünf weiteren jährlichen Etappen das Ziel Santiago de Compostela in Spanien zu erreichen. Maximal 50 Menschen können jeweils mitlaufen. Erwartet wird, dass die Teilnehmer zeitweise schweigend gehen, dass sie an Gesprächsrunden, Gottesdienst und am Abendmahl teilnehmen. „Schweigend mit anderen durch den Wald zu gehen und singend in einen fremden Ort einzulaufen, das sind schöne Erlebnisse“, sagte Pilgerin Heidi Hirdes im vorigen Jahr am Beginn ihrer dritten Etappe gegenüber unserer Zeitung. 2012 waren 36 Mitwanderer jeden Alters dabei.

Je weiter man zum Start fahren müsse, desto mehr Menschen überlegten sich allerdings, ob sie mitwollten, sagt Pfarrer Törner. Das Projekt begann 2009 in Würzburg, zunächst wurden Süddeutschland und die Schweiz durchquert. Während die Teilnehmer anfangs in Gemeindehäusern und Kirchen übernachteten, fanden sich im Ausland immer seltener solche Unterkünfte. Deshalb verbringen die Pilger die Nächte inzwischen in Hotels oder auf Campingplätzen. Die Kosten für Hin- und Rückfahrt, Gepäcktransport, Übernachtung und zumeist Halbpension betragen für Erwachsene 1000, für Jugendliche 700 Euro. Anmeldeschluss: 6. Juli. (ing)

Info: Günter Törner, Telefon 0 56 01/96 89 58 oder 01 73/8 73 48 59; Anmeldung: E-Mail an info@kibaum.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.