Hobby-Künstlerin Karin Pollak stellt ihre Bilder im Weimarer Rathaus aus

Verträumte Landschaften

+
Die Ruhe des Meeres: Künstlerin Karin Pollak präsentiert eines ihrer atmosphärischen Werke, die jetzt im Ahnartaler Rathaus zu sehen sind.

Ahnatal. Im Ahnataler Rathaus ist ein Hauch von Ruhe, vielfältigen Kulturen und fernen Landschaften eingekehrt. Die Ausstellung „Impressionen“ der Ahnataler Künstlerin Karin Pollak wurde jetzt offiziell eröffnet. Ihre Acrylbilder zieren vier Monate lang die Wände des Rathauses.

Dabei stellt Pollak ein breites Spektrum an Werken vor: Von Tierbildern über lokale Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Wilhelmsthal oder der Vellmarer Ahnepark bis hin zu verträumten Meereslandschaften und afrikanische Lebenskultur hat die neue Ausstellung alles zu bieten.

„Es ist eine sehr schöne Ausstellung“, meinte Besucherin Ursula Malsch. Martina Lutteropp war von den Landschaftsbildern angetan. „Die sind wirklich sehr gelungen“, fand sie und ihre Mutter Lucie Lutteropp ergänzte: „Viele Orte kann man wiedererkennen und auch die Blumenbilder sind sehr gelungen.“

25 Besucher waren zur Ausstellungseröffnung ins Rathaus gekommen und bewunderten die Bilder. Pollak, die seit 19 Jahren in Weimar wohnt und das Malen zu ihrem leidenschaftlichen Hobby gemacht hat, zeigte sich überwältigt von dem Besuch und dankte Bürgermeister Michael Aufenanger und vor allem seiner Sekretärin, Susan Rosenkranz, für die Organisation der Ausstellung.

Schon seit einigen Jahren stellt Pollak regelmäßig bei der Weihnachtsausstellung der Ahnataler Hobbykünstler aus, zweimal präsentierte sie sich mit weiteren Künstlern. „Die Solo-Ausstellung ist eine schöne Premiere“, meinte Bürgermeister Michael Aufenanger und sprach der Künstlerin seinen Dank aus.

Ihre Bilder malt Pollak teils aus der Fantasie heraus, teils spielen Urlaubserlebnisse eine Rolle und häufig orientiert sie sich an selbst fotografierten Bildern. „Wenn man malt, braucht man ein gutes Auge, eine ruhige Hand und viel Herzblut“, sagt sie.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 25. Mai und kann zu den Öffnungszeiten des Ahnataler Rathauses besichtigt werden. (ptk)

Kontakt: Karin Pollak, 05609/6966.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.