Abschied von Vorstandsmitgliedern

Sie vertraten die SPD-Senioren über Jahre

+
Verabschiedet bei SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus: Dank für die jahrelange Vorstandsarbeit im Unterbezirk Kassel-Land sprachen Martina Werner (Stellvertretende Bezirksvorsitzende/von links), MdB Ulrike Gottschalck und Ralf Göbel, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft, den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Thea Roß-Leuthäuser, Karl Hempel und Roland Lorenz aus.

Kreis Kassel. Ehemalige Mitglieder des Vorstandes der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus im Unterbezirk Kassel-Land wurden während der jüngsten Zusammenkunft der SPD-Senioren verabschiedet.

Unterbezirksvorsitzender Ralf Göbel würdigte das aktive Eintreten für die Sozialdemokratie der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Thea Roß-Leutheuser (Kaufungen), Roland Lorenz (Baunatal) als stellvertretende Vorsitzende und Karl Hempel (Baunatal) als Schriftführer der Arbeitsgemeinschaft.

Es sei nicht immer leicht gewesen, sich in die Partei einzubringen, zu engagieren und dafür seine Freizeit zu opfern, sagte der Vorsitzende bei der Verabschiedung. „Ihr habt euch jahrelang, ja teilweise über ein Jahrzehnt im Vorstand engagiert und den Unterbezirk im Bezirk vertreten“, lobte Ralf Göbel deren Arbeit.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrike Gottschalck und die stellvertretende Vorsitzende des SPD-Bezirks Hessen-Nord, Martina Werner, bedankten sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern der SPD-Senioren. Gottschalck informierte die älteren Parteimitglieder in der Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft über die Bundespolitik und stimmte auf die im September stattfindende Bundestagswahl ein. Martina Werner stellte sich als Kandidatin für die Europawahl vor. (phk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.