Wahlen beim Obervellmarer Sport-Club: Roland Tölle ist seit über 30 Jahren im Amt

Vertrauen für Vorstand

Vorstand bestätigt: Gemeinsam freuen sich Alfred Amsler (von links), Peter Holderith, Bastian Kunz, Erich Fuchs, Hedi Persch, Gerhard Persch, Vereinsvorsitzender Roland Tölle, Karl Siebert und Werner Brandau über die einstimmige Wiederwahl des gesamten OSC-Vorstandes. Foto: pwb

Vellmar. Der Vorstand des Obervellmarer Sport-Clubs (OSC Vellmar) wird für ein Jahr gewählt. Dann entscheiden die Mitglieder der Jahreshauptversammlung erneut darüber, wer in Zukunft die Geschicke des Vereins lenkt.

Ohne Gegenstimme

Bei den Neuwahlen in der Jahrehauptversammlung schenkten die 104 anwesenden Mitglieder dem bisherigen Vorstand uneingeschränkt ihr Vertrauen und bestätigten ihn ohne Gegenstimmen und Stimmenthaltungen für ein weiteres Jahr. „Ein Vertrauensbeweis“, merkte Ehrenvorsitzender Ralph Burbank an, der als Wahlleiter fungierte. So gehören dem alten und neuen Vorstand an: Vorsitzender Roland Tölle (seit über 30 Jahren), Stellvertreter Alfred Amsler und Gerhard Persch, Hauptkassierer Peter Holderith, stellvertretender Hauptkassierer Erich Fuchs, Schriftführerin Hedi Persch, Pressewart Werner Brandau, Hauptsportwart Bastian Kunz sowie die Beisitzer Karl Siebert und Hartwig Bolz.

Auch der Ältestenrat, dem weiterhin Ingrid Heipel, Dieter Stern, Günther Posselt, Gerd Brandau, Helmut Klein, Hans Deckers und Wilhelm Schaumburg angehören, wurde bestätigt.

Ursula Lehmann schied als Kassenprüferin aus, während Helmut Töpfer, Dieter Polenz und Dr. Klaus Heipel erneut gewählt wurden. (pwb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.