Quadratmeterpreis für Baugebiet Am Eichberg

Verwaltung schlägt 110 Euro vor

Niestetal. Die Grundstücke im neuen Baugebiet Am Eichberg in Heiligenrode werden wahrscheinlich 110 Euro pro Quadratmeter kosten. Das geht aus einer Vorlage der Niestetaler Kämmerei für das Gemeindeparlament hervor. Das letzte Wort über den Preis haben die Abgeordneten. Der vorgesehene Preis sei „marktgerecht und vertretbar“, heißt es in dem Papier. Er wirke zudem einer weiteren Preissteigerung für Baugrundstücke in der Gemeinde entgegen. Mit einem Preis von 110 Euro pro Quadratmeter hielte die Gemeinde an ihrer Linie fest, Baugrundstücke zu kostendeckenden Preisen zu verkaufen, statt erhebliche Gewinne zu erzielen, heißt es weiter.

Insgesamt entstehen im Baugebiet Am Eichberg, das oberhalb der Wilhelm-Leuschner-Schule liegt, 80 Bauplätze. Im März dieses Jahres hatte das Niestetaler Parlament grünes Licht für den Bebauungsplan gegeben. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.