Förderverein des Stadtteilzentrums Baunsberg tagte – Projekt Soziale Lernpaten besonders gewürdigt

Viel Lob für helfende Jugendliche

Baunatal. Grundschüler aus dem Bereich des Stadtteilzentrums Baunsberg bekommen seit einiger Zeit Unterstützung durch zwölf Jugendliche. Diese helfen den Schülern bei den Hausaufgaben und vermitteln soziale Kompetenz. Für das Projekt „Soziale Lernpaten“ wurden sie 2011 von Hessens Sozialminister Stefan Grüttner mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Auf dieses außerordentliche Engagement der Jugendlichen ging jetzt Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub in der Funktion des Vorsitzenden des Fördervereins Stadtteilzentrum Baunsberg während der Jahreshauptversammlung des Vereins ein.

Organisiert werden im Stadtteilzentrum außerdem das Stadtteilcafé, das Frauenfrühstück, Frauengymnastik, Deutschkurse, Koch- und Computerkurse. Der Förderverein arbeitet dabei Hand in Hand mit den hauptamtlichen Beschäftigten der Stadt Baunatal. Unter anderem wird vom Förderverein auch eine extra Internetseite für Kinder unter www.stadtteilzentrum-kids.de gepflegt. Beim Stadtteilfest wurde zum zweiten Mal ein Bürgerschaftspreis verliehen. Gewonnen haben sechs Jugendliche, die Ferienspiele, Lesenächte, Spieleabende und andere Veranstaltungen zusammen mit dem Team der Stadt vorbereiten.

Übrigens: Das nächste Stadtteilfest findet wegen des Zweijahresrhythmus erst wieder 2012 statt. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.