RSC Fuldabrück veranstaltete Cross-Country-Tourenfahrt – Über 100 Radbegeisterte auf der Strecke

Mit viel Spaß durch die Söhre

In die Pedale: Auf Mountain-Bikes, Cross- und Trekkingrädern ging es durch die Söhre. Foto: Büntig

Fuldabrück. „Mit so vielen Teilnehmern haben wir gar nicht gerechnet“, sagte Jörg Jünemann-Bouchon vom RSC Fuldabrück. Er leitet das Organisationsteam der 17. Cross-Country-Tourenfahrt, die am Sonntag vom Bergshäuser Sportplatz aus durch die Söhre startete. Insgesamt gingen 103 Fahrer auf Mountain-Bikes, Cross- und Trekkingrädern an den Start.

Gemeinsam Spaß haben

Diese in Nordhessen einzigartige Cross-Country-Tour führte nicht nur Radfahrer aus umliegenden Gemeinden, sondern auch aus Korbach, Fritzlar, Warburg und Göttingen in die Söhre. Im Vordergrund stand, gemeinsam Spaß zu haben und die landschaftlich reizvolle Strecke bei der Tour auf öffentlichen Feld- und Waldwegen zu genießen. Mit Strecken von 28 und 46 Kilometer konnte jeder Fahrer die für ihn geeignete Tour aus

wählen. Der Weg durch die Söhre führte zunächst Richtung Wellerode/Wattenbach. Nach Überwindung des höchsten Punktes mit 460 Meter ging es am Stellbergsee vorbei wieder Richtung Fuldabrück beziehungsweise in die zweite Runde. Die mit acht Jahren jüngsten Fahrer gehörten der JSG Landau (Korbach) an. Erfrischungen gab es an den Kontrollpunkten, im Anschluss wurde am Sportplatz Kaffee und Kuchen angeboten. Parallel fand die Saisonabschlussfahrt der Radtouristen (RTF) des Bezirks Kassel statt. Die Strecke über 60 Kilometerwurde auf Rennrädern auf der Straße gefahren und von RSC Mitgliedern geführt. Neben dem Supporterteam und weiteren Vereinsmitgliedern fuhren 30 Fahrer aus anderen Vereinen mit. (pbü) ARTIKEL UNTEN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.