300 Besucher kamen zum Sommerfest des SV Espenau – Sieben Spielstationen für die Kinder

Mit viel Spaß durchs Labyrinth

Im Labyrinth: Hanna-Sophie Klimpke, links (2) und Lena Göttlicher (6) klettern begeistert durch die Würfel. Zur Belohnung gab es am Ende jeder absolvierten Station einen Stempel für die Laufkarte. Fotos:Ziemann/nh

Espenau. Angeln, Pinguin-Kegeln und Fröschewerfen. Die Spielstationen waren der Renner auf dem Sommerfest des SV Espenau. Dahinter steckte viel Abeit. Wochenlang werden die Stationen von Annette Vesper, Übungsleiterin vom Kleinkinderturnen, mit Hilfe der Mütter gebastelt und aufgebaut.

„Frühere Teilnehmer, die heute 20 Jahre alt sind, können sich noch an unsere Spielstationen erinnern“, sagte Annette Vesper. „Das ist für mich die schönste Entschädigung. Sieben Stationen konnten die Kinder durchlaufen und sich für jede absolvierte Aufgabe einen Stempel für ihre Laufkarte abholen. „Es gibt auch Cents zu gewinnen, die dann am Schnuckstand umgesetzt werden können“, sagte Vesper, die die Spielstationen schon seit 1995 organisiert und aufbaut. „Die ganze Aktion wird immer sehr gut angenommen.“

„Ich bin froh, dass wir das Sommerfest für die Kinder immer wieder anbieten können.“

Uwe Fischer, SV Espenau

Außer den Spielstationen gab es noch mehr zu erleben, beim Sommerfest - unter anderem das ADAC-Jugend-Fahrradtunier. Bei dem Parcours übte man Spurenwechsel, Slalom und einen Bremstest. „Das Fahrradtunier ist auf die Probleme im Straßenverkehr ausgerichtet und sehr sinnvoll für die Kinder“, erklärte Werner Praschek, Vorsitzender des Motorsportclubs Espenau-Vellmar.

Auch Dart-Turnier

Auf dem Programm standen noch ein Dart-Tunier, Vorführungen der Kinder-Jazzdance-Gruppe First Step und eine Zumba-Vorstellung. Uwe Fischer, Vorsitzender des SV Espenau, freute sich über einen gelungenen Tag mit knapp 300 Besuchern. „Unser Sommerfest mit den Spielestationen hat Tradition und ich bin froh, dass wir diese Möglichkeit für die Kinder immer wieder anbieten können.“

Von Theresa Ziemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.