Erholt ins neue Schuljahr: Fuldataler Ferienspiele mit Freischach und Schwimmen

Viel Strategie war gefragt

Schachmatt: Jana Sauer (von links), Lana Gustavsohn, Laura Kutschke, Dominic Kessel und Luis Marinkovich erprobten sich im strategischen Brettspiel. Foto: Nölke

Fuldatal. Austoben konnten sich die Kinder der Fuldataler Ferienspiele vor Beginn des neuen Schuljahres. Jeweils fünf Tage verbrachten die Teilnehmer zwischen sieben und 14 Jahren auf dem Gelände der Jugendburg und Sportbildungsstätte Sensenstein bei Nieste.

Während die Jüngsten der ersten Feriengruppe die Woche nach dem Thema Zirkus gestalteten, lautete bei der zweiten Gruppe passend zu Olympia das Motto Spieleolympiade. 86 Kinder machten viel Sport im Freien und gingen täglich schwimmen. Denn neben vielen Sportanlagen und einem großen Schachbrett verfügt der Sensenstein auch über ein eigenes Schwimmbecken.

Besonders gut gefiel den Kindern, dass die gesamte Woche über auf der Anlage übernachtet wurde, sagte Betreuerin Katja Mellenthin. So hatten sie den ganzen Tag über volles Programm. Neben Sportangeboten gab es natürlich noch viele weitere Dinge zu erleben. So besuchten die jungen Teilnehmer am Dienstag den Tierpark Sababurg und lernten einiges über Adler, Hirsche und Kängurus kennen. Außerdem stand ein Kino- und Discoabend auf dem Programm.

Pantomime zum Abschluss

Donnerstag Abend bildete ein Spieleabend den Abschluss. Pantomime war nur eine Disziplin, bei der die Kinder gegen die Betreuer antraten. Jedoch durften die Letzteren nur mit verbundenen Augen oder zusammengebundenen Armen die veschiedenen Wörter darstellen. Das fanden die Jüngsten besonders lustig.

Gestern gingen die zweiten Fuldataler Ferienspiele zu Ende. Betreut wurden die Kinder von den Sozialarbeiterinnen Katja Mellenthin und Sandra Dötenbier, die von ehrenamtlichen Helfern unterstützt wurden.

Von Jana nölke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.