Aliaksei Rybalschanka stellt Aquarelle und Ölbilder im Seniorenservicezentrum aus

Viel Lob für den Vielseitigen

Vielseitiger Künstler: Aliaksei Rybalschanka malt Porträts, Landschaften und Abstraktes. Foto: De Filippo

Baunatal. „Dieser Mann ist ein Geschenk“, sagt Heidi Tölke-Weitzel, als sie die Bilder von Aliaksei Rybalschanka betrachtet. Überhaupt wird der 27-jährige Künstler bei der Eröffnung seiner Ausstellung mit Komplimenten überhäuft. Zu Recht, denn die Aquarelle und Ölbilder, die bis zum 7. April im Baunataler Awo-Seniorenservicezentrum, Rembrandtstraße 6, zu sehen sind, beeindrucken.

Erst seit eineinhalb Jahren lebt Rybalschanka in Deutschland. Nach einem Kunststudium in seiner weißrussischen Heimat und einem vierjährigen Aufenthalt in London studiert er nun Architektur an der Universität Kassel. Seine große Leidenschaft, die Malerei, hat er allerdings nie aus den Augen verloren. Im Gegenteil: Er gibt sogar Kurse im Seniorenservicezentrum.

Rybalschankas Motive sind vielfältig. Er malt Porträts, Landschaften, Stadtansichten und Abstraktes. Typisch für alle Arbeiten ist eine zurückgenommene Farbgebung. Der Künstler beschränkt sich bei den meisten Bildern auf Braun-Töne. „Wenn ich auf Reisen bin, habe ich immer meine Kamera dabei“, sagt der 27-Jährige. Die Fotos dienen ihm als Inspiration, nicht als Vorlage. Denn die Motive verändert er nach seinen Vorstellungen. Ihm gehe es nicht um eine realistische Wiedergabe, sondern um die Stimmung, die ein Bild transportiert.

Viele seiner Malschüler ließen es sich nicht nehmen, Aliaksei Rybalschanka bei der Vernissage zu seiner gelungenen Ausstellung zu gratulieren. Auch Heidi Tölke-Weitzel nimmt Unterricht bei dem jungen Weißrussen und ist begeistert von seinem Können. „Er hat ein unglaubliches Gespür für Farben“, findet sie. Und bei der Ausstellung kann sie sich gar nicht entscheiden, welches Bild ihr am besten gefällt: „Am liebsten würde ich alle mitnehmen.“

Auch Erna Hofmann gehörte zu den Gästen der Ausstellungseröffnung. „Die künstlerische Technik ist sehr interessant“, sagt sie. Und vielleicht - wenn es die Zeit zulässt - werde sie selbst demnächst bei Rybalschankas Malkurs im Seniorenservicezentrum mitmachen. Dort sind nämlich noch Plätze frei. Die Hobbykünstler treffen sich jeden Montag ab 14.30 Uhr in den Awo-Räumen an der Rembrandtstraße. Eine Anmeldung ist unter Telefon 05 61/49 76 23 möglich.

Von Pamela De Filippo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.