Bürger vermissen Grün und Blumen

Areal vor saniertem Niestetaler Rathaus wird am 1. Mai eröffnet

+
Multifunktional: Der neue Platz vor dem Niestetaler Rathaus soll auch für Veranstaltungen genutzt werden.

Niestetal. Nach neun Monaten Bauzeit wird der neue großzügig gestaltete Vorplatz des Niestetaler Rathauses am morgigen Mittwoch, 1. Mai (Beginn 11 Uhr), mit einer Veranstaltung der Sport- und Kulturgemeinschaft offiziell in Betrieb genommen.

Der Platzausbau hat 733.000 Euro gekostet. In dieser Summe ist die Anlegung einer Pergola enthalten, die eine fußläufige Verbindung zum künftigen Renaturierungsbereich an der Nieste-Aue herstellen soll.

Unumstritten war das Großprojekt wegen der dramatisch gesunkenen Steuereinnahmen der Gemeinde nicht. Es gab durchaus Diskussionen darüber, ob es besser sei, auf den Platz vor dem sanierten Rathaus zu verzichten, die Baumaßnahme abzuspecken oder sie zeitlich zu verschieben. Am Ende rollten jedoch im Juli die Bagger an, um das Areal nach der ursprünglichen Konzeption des Kasseler Planungsbüros Foundation+ grundlegend neu zu gestalten.

Von den örtlichen Vereinen und Verbänden wird die neue, große Platzanlage mit den Versorgungsanschlüssen für Veranstaltungen begrüßt. Anderen ist die Neugestaltung zu modern ausgefallen. Der Platz habe zu wenig Grün und werde von gepflasterten Flächen dominiert. „Mit der Pergola wird sich das Bild ändern“, es seien jetzt Lampen installiert worden, durch die der Platz abends stimmungsvoll beleuchtet werde, sagte Dennis Bachmann der HNA. Der Rathaussprecher bestätigte, dass für Großveranstaltungen wie die Maifeier, das Weinfest oder die Oster- und Weihnachtsmärkte Versorgungsleitungen verlegt werden und Anschlussmöglichkeiten vorgesehen sind. Dieser Nutzung sei geschuldet, dass es auf dem Platz keine Sitzmöglichkeiten gebe. Seine erste Bewährungsprobe habe der von den Planern als stimmungsvoller Treffpunkt der Generationen gedachte Platz schon während des Osterfeuers bestanden, sagte Bachmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.