Ahnatalschule wurde als vorbildliche Einrichtung ausgezeichnet

Viele Infos zu Berufen

Auszeichnung: Axel Lietz präsentiert die Urkunde für das Gütesiegel. Foto:nh

Vellmar. Auszeichnung für die Ahnatalschule in Vellmar: Sie erhielt jetzt das Gütesiegel „Vorbildliche Schule für Berufs- und Studienorientierung“. 90 Schulen hatten sich für das Gemeinschaftsprojekt der Hessischen Ministerien für Kultur sowie Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung angemeldet, 31 erhielten am Ende das Gütesiegel, erläuterte Axel Lietz, der das Projekt für die Ahnatalschule federführend betreut.

Im Vorfeld hatte eine Kommission, der ein Lehrer, ein Vertreter einer Firma und ein Mitglied der Industrie- und Handelskammer (IHK) angehörten, die Ahnatalschule besucht und sich mit dem Berufsorientierungskonzept vertraut gemacht. Dafür führten sie Gespräche mit Schülern, Lehrern, der Schulleitung, Eltern, den Berufseinstiegsbegleitern und der Sanitärfirma Loth als Kooperationspartner der Schule.

Am Ende ihrer Inspektionstour war die Kommission vom Konzept überzeugt: Dazu gehören unter anderem •  Coaching-AGs für die Jahrgangsstufen 7 bis 9, •  Betriebspraktika und Betriebserkundungen, •  die Info-Börse Beruf zusammen mit der Arbeitsagentur, •  das Berufswahlbüro zusammen mit der IHK, in dem regelmäßig verschiedene Berufe vorgestellt werden, •  schließlich die Praxistage innerhalb des Schulfachs „Hinführung zur Arbeitswelt“.

Geübt werden dabei unter anderem mit den Berufseinstiegsbegleitern Dorothee Klare und Dirk Dittmar das Aufsetzen von professionellen für die Berufswahl notwendigen Bewerbungen bei den Firmen. (swe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.