Steinmetz- und Bildhauermeister: Grabdenkmäler Karl-Heinz Bollerhey

Vielfalt und Handwerk

+
Jochen Bollerhey

Jochen Bollerhey zeigt vor seiner Steinmetzwerkstatt in Breitenbach ständig zwi-     schen 150 und 200 künstlerisch gestalteter Grabmale.

 Darunter Steine aus der ganzen Welt: hessischer Diabas aus dem Dillkreis, Nordlandgranit aus Schweden, Basalt aus Vietnam und Steine aus Neuseeland oder Brasilien. Ornamente, matte oder glänzende Oberflächen, farbige Hinterlegungen – die Gestaltung entwirft Jochen Bollerhey nach Abstimmung mit den Wünschen der Kunden.

Die Rohlinge werden als Zuschnitt an die Steinmetzwerkstatt geliefert, die sich seit Jahrzehnten eines sehr guten Rufes in der Region erfreut. Dort erfolgt die individuelle Gestaltung. „Bei uns bekommt der Kunde höchste Qualität für sein Geld“, betont Jochen Bollerhey, dem sein Handwerk und die damit verbundene Tradition sehr am Herzen liegen. Er übt den Steinmetz- Beruf bereits in der vierten Generation seiner Familie aus.

Beratung, Entwurf, Zeichnung, Herstellung und das Setzen der Grabmale und Einfriedungen gehören zum Aufgabenfeld. Der Bereich der Natursteinbearbeitung umfasst aber noch viele weitere Produkte: Gartenskulpturen, Werkstücke für Grundsteinlegungen, Vogeltränken, Einfassungen und vieles mehr.

Wie das Objekt aussieht, kann der Kunde dank moderner Computertechnik im Vorfeld am Bildschirm betrachten.

Download

pdf der Sonderseite Leistungsstarkes Schauenburg

Ein zunehmender Bestandteil seiner täglichen Arbeit besteht in Vorsorge und Dauergrabpflege. „Immer mehr Menschen ordnen diese Dinge zu Lebzeiten“, berichtet der Steinmetz und Bildhauer. Hierfür arbeitet er mit der Treuhandstelle für Dauergrabpflege zusammen. (pcj)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.