Der Kasseler Künstler Ernst Iben zeigt rund 25 seiner Werke in der Rathaus-Galerie in Vellmar

Vielschichtig und leuchtend

Fasziniert von Spiegelungen: Ernst Iben aus Kassel präsentiert 25 seiner farbenfrohen, eindrucksvollen Fotokunstwerke noch bis zum 10. April im Rahmen der Rathausgalerie in Vellmar. Foto: Rogge-Richter

Vellmar / Kassel. Dass Ernst Iben auffallend häufig fasziniert vor Schaufenstern stehen bleibt, liegt nicht unbedingt an den Produkten, die dort präsentiert werden. Es sind vielmehr die Spiegelungen in den Glasscheiben, die die Aufmerksamkeit des Fotokünstlers aus Kassel erregen, wenn er mit seiner Kamera durch die Metropolen der Welt streift.

Rund 25 seiner farbenfrohen, eindrucksvollen Werke sind ab morgen, Donnerstag, 26. Februar, und noch bis Freitag, 10. April, zu den Öffnungszeiten im Vellmarer Rathaus zu sehen. Am heutigen Mittwoch, 25. Februar, ab 20 Uhr wird die Ausstellung im Rahmen der Rathausgalerie offiziell mit einer Vernissage eröffnet.

„Ich liebe es, Menschen und Spiegelungen in Schaufensterscheiben zu fotografieren, weil es interessant ist, wie sich die Ebenen überlagern“, sagt der 69-Jährige. Wie sich gelbe Taxis gemeinsam mit klassizistischen Gebäuden in einer Fensterscheibe spiegelten, hielt der Künstler zum Beispiel in New York fest. Die Fotos der Spiegelungen und Durchblicke, in der mehrere Betrachtungsebenen miteinander verschmelzen, bearbeitet Ernst Iben mithilfe des Computers, indem er in erster Linie die Farben verändert.

In kräftige Blau-, Orange-, Gelb- oder Rottöne taucht er die Objekte, lässt die Ergebnisse auf Leinwand drucken und bearbeitet sie dann meistens noch ein weiteres Mal mit Pastell- und Ölkreide, Acryl- und Ölfarbe oder Filzstift.

Ernst Iben arbeitet seit dem Jahr 2005 als freischaffender Fotograf. In Deutschland, Italien und den USA hat der gebürtige Bad Nauheimer mit seinen Werken bereits an mehr als 30 Ausstellungen teilgenommen. ZUR PERSON

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.