Ausstellung und Sommerfest

Geschichtskreis Vellmar feierte 25-jähriges Bestehen

+
Beste Stimmung: Beim Sommerfest des Geschichtskreises Vellmar trat der Vellmarer Volkstanzkreis auf. Die Tänzerinnen trugen die ungarndeutschen Trachten, die ihnen Kathi Englerth bei der Einweihung der neuen Abteilung des Heimatmuseums in Obervellmar überlassen hatte.

Vellmar. „Wir geben der Vergangenheit eine Zukunft“ lautet der Leitspruch des Geschichtskreises Vellmar. Mit einer Sonderausstellung blickte der Verein nun auf die letzten Jahre zurück und feierte beim jährlichen Sommerfest im Hof Helse in Obervellmar sein 25-jähriges Bestehen.

Bürgermeister Dirk Stochla und Uwe Kemper, Vorsitzender des Kuratoriums der Vellmarer Verbände und Vereine, überbrachten Glückwünsche und lobten die erfolgreiche Vereinsarbeit. Karl-Heinz Gauler, seit 1997 Erster Vorsitzender, erinnerte an die Gründung im Februar 1988 durch das heutige Ehrenmitglied Werner Brandau und den Ausbau des Bauernhofs Helse zum Heimatmuseum durch ehrenamtliche Helfer. „Wir haben das mit Mut und Gottvertrauen angepackt“, sagte er.

Arbeiten im Vorstand mit: Beisitzerin Helga Bühring, Karl-Heinz Gauler (Erster Vorsitzender) und die Archivarin Jutta Menninger.

Günter Degenhardt ist der Fachmann für Elektrik im Verein, Peter Richter ist für die Technik zuständig, Günter Kollmann übernahm die Holzarbeiten. Harry Jäger hat am Ausbau mitgewirkt und brachte mit seiner Frau Hannelore zwölf Kalender für den Geschichtskreis heraus. Die Archivarin Jutta Menninger, die mithilfe der Ortssippenbücher auf Wunsch auch bei der Ahnenforschung behilflich ist, hat inzwischen 18 Ordner mit historischen Fotos zusammengestellt.

Das Team um Jochen Schröder und die Ehepaare Quahl, Bühring, Schmitt und Richter sorgte wieder für Gegrilltes, kühle Getränke sowie Kaffee und Kuchen. Auch der Vellmarer Volkstanzkreis 1984 trat auf, die Damen trugen die ungarndeutschen Trachten, die ihnen Kathi Englerth aus Ahnatal geschenkt hatte, als sie ihre Schätze kürzlich in das Heimatmuseum in Obervellmar gab.

Von Bettina Wienecke

Fotos zur Feier des Geschichtskreises

Geschichtskreis Vellmar feiert 25-jähriges Bestehen mit Sommerfest

Die nächsten Themen

Die volkskundliche Sammlung des Geschichtskreises Vellmar im Hof Helse, Alte Hauptstraße 22, in Obervellmar, öffnet wieder am Sonntag, 8. September, von 14 bis 18 Uhr. Am Samstag, 28. September, wird ein Ausflug zu einer Teppichmanufaktur in Homberg/Efze unternommen. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Büro des Geschichtskreises in der Aßbachstraße 3 in Obervellmar, die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften. Am Dienstag, 22. Oktober, hält Ria Arend ab 19 Uhr ihren Vortrag „Märchen - erzählt von Dorothea Viehmann“ in der Ratsschänke in Vellmar. (pbw)

Kontakt: Karl-Heinz Gauler, Tel. 0561/82 39 85.

Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.