HNA-Kommentar  von Sven Kühling

Übernahme von Leiharbeitern im VW-Werk: Sicherheit als Geschenk

+

Das Volkswagenwerk  in Baunatal übernimmt weitere 117 Leiharbeiter auf feste Stellen. Damit reagiert der Konzern auf die gute Auslastung der Fabrik in den vergangenen Monaten. Ein Kommentar von HNA-Redakteur Sven Kühling.

Die Übernahme von 117 Leiharbeitern bei VW ist eine gute Nachricht zunächst für die Betroffenen. Vor Weihnachten bekommen die Familien auf lange Sicht ein Stück Sicherheit geschenkt. Die Ungewissheit am Arbeitsplatz, die viele sicher nicht ruhig schlafen lässt, hat damit ein Ende.

Artikel zum Thema

VW Baunatal übernimmt 117 Leiharbeiter in Festanstellung

Die Sache beinhaltet darüber hinaus viele weitere gute Aspekte für die gesamte Region. Wenn Volkswagen nach und nach Leiharbeiter auf feste Jobs setzt, dann heißt das: Dem Konzern geht es gut. Stimmten die Zahlen nicht, würde der Konzern auf keinen Fall in neues Personal investieren.

Außerdem bedeutet die Zusage aus Wolfsburg für den Bau neuer Produkte und die damit benötigte Arbeitskraft, dass die Teile, die im Baunataler Werk gefertigt werden, eine gute Qualität haben. Schließlich muss sich der Standort mit seinen Getrieben, Abgasanlagen und gehärteten Karosserieteilen immer wieder gegen die Konkurrenz anderer VW-Werke und anderer Hersteller durchsetzen.

Unterm Strich profitiert der gesamte Raum Kassel. Zufriedene, gut bezahlte Mitarbeiter fühlen sich hier wohl und investieren gern in Haus, Hof, Garten und andere schöne Dinge.

Sven Kühling (sok@hna.de) über die Übernahme weiterer Leiharbeiter im VW-Werk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.