FSK Vollmarshausen ehrte Udo Ewald und Rosi Simon

Hohe Auszeichnung für ausgeschiedene Führungskräfte des Sportvereins FSK Vollmarshausen: Dem langjährigen Vorsitzenden Udo Ewald und der früheren Schriftführerin Rosi Simon wurde beim Dorffest die Ehrenmitgliedschaft des Vereins übertragen.

Udo Ewald ist seit 45 Jahren als FSK-Mitglied registriert. Von 1999 bis 2012 stand der früher sehr bekannte Torwart an der Spitze des 1500 Mitglieder starken Vereins. Seit April liegt die dessen Führung in den Händen seines Sohnes und Nachfolgers Patrick Ewald. Von Laudator Gerhard Kehl (2. Vorsitzender) erfuhren die Gäste, dass Rosi Simon aus der Tischtennissparte hervorgegangen ist und mehr als 25 Jahre ehrenamtlich für die büromäßige Abwicklung der Vereinsgeschäfte verantwortlich war. Unser Foto zeigt (von links) die neue Schriftführerin Petra Castillo Romero, die Ehrenmitglieder Rosi Simon und Udo Ewald, Bürgermeister Michael Reuter und Fußballabteilungsleiter Stephan Voss. (ppw) Foto: Wohlgehagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.