Musikschule Söhre-Kaufunger Wald präsentiert eigenes Musical „Laut, aber leise“

Vorfreude auf laute und auf leise Töne

Carola Waßmuth

Kaufungen/Lohfelden. Drei Musicals hat die Musicalwerkstatt der Musikschule Söhre-Kaufunger Wald in Lohfelden, die aus 14 Teilnehmern im Alter von 13 bis 17 Jahren besteht, bereits aufgeführt. Beim vierten Mal sollte es etwas ganz Besonderes sein.

Am Freitag, 8. November, wird nun ein eigenes Musical mit dem Titel „Laut, aber leise“ in der Gesamtschule (IGS) in Oberkaufungen präsentiert. Die Musikschüler haben die Handlung entwickelt. Musikalisch greifen sie auf bekannte Popsongs und Musicalhits zurück, die zum Teil mit neuen Texten versehen wurden.

„Wir haben die Szenen in Zweier- und Dreiergruppen geschrieben“, berichtet Marie Funke (14), die eine Lehrerin spielt. Auch bei einer Freizeit am Edersee wurde an dem Stück gearbeitet, sagt sie.

„Das Musical sollte auf jeden Fall Tiefe haben“, ergänzt Carola Waßmuth, die die Aufführung und die Musicalwerkstatt leitet. „Das Stück spielt in einem Internat, in dem Mädchen aus verschiedenen Verhältnissen aufeinandertreffen“, erläutert sie. Die Geschichte wird im zweiten Teil weiterentwickelt, um den Verein der Freunde und Förderer der Neuropädiatrie am Klinikum Kassel (freuNde) bekannt zu machen. Der Verein unterstützt erkrankte Kinder und ihre Familien.

„Die Schülerband Dezibel ist ebenfalls dabei“, berichtet Carola Waßmuth. Aus Lehrern und Ehemaligen gemischt ist hingegen die zweite Band, die bei dem Musical auftritt.

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.