Stelle für pädagogische Leitung wird nicht neu besetzt

Baunataler Diakonie Kassel: Vorstand Eberhardt geht in Ruhestand

Geht am 30. April: Ernst Georg Eberhardt, Vorstand der Baunataler Diakonie Kassel. Foto: nh

Baunatal/Kassel. Ernst Georg Eberhardt, Fachvorstand der Baunataler Diakonie Kassel (BDKS) für den pädagogischen Bereich, wechselt am Monatsende in den Ruhestand.

Die Stelle des 62-Jährigen wird von der Behinderten-Einrichtung nicht neu besetzt. Eberhardt ziehe sich aus gesundheitlichen und privaten Gründen zurück, heißt es in einer Pressemitteilung der BDKS. Eberhardt war seit 1993 als Leiter der Diakonie Wohnstätten gGmbH in Kassel-Waldau tätig, nach deren Fusion mit dem Baunataler Werkstätten verantwortete er den pädagogischen Bereich.

Eberhardt habe sich intensiv für die Belange von Menschen mit Behinderung eingesetzt, heißt es in der Pressemitteilung: Die Diakonie-Wohnstätten und die Diakonischen Hausgemeinschaften Kassel (Dihaka) seien eng mit seiner Person verknüpft. Und: „Er hat sich in starkem Maße für die Entwicklung von Leitgedanken der BDKS engagiert und somit einen entscheidenden Teil dazu beigetragen, dass die Baunataler Diakonie Kassel auf einem guten theoretischen Fundament steht.“

Eberhardt, der in Kassel lebt, studierte in Marburg. Der Diplom-Psychologe und -Pädagoge arbeitete von 1979 bis 1992 als klinischer Psychologe im Ludwig-Noll-Krankenhaus in Kassel, ehe er zu den Diakonie-Wohnstätten wechselte. Dort war er zunächst Fachbereichsleiter für psychisch Kranke und seelisch Behinderte. Ab 1996 leitete er die Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung..

Dem Vorstand des Vereins Diakonie-Wohnstätten gehörte Eberhardt ab 2002 an. Er begleitete 2004 die Gründung der Dihaka, einer Altenhilfe-einrichtung für Menschen mit Demenzerkrankung, war einer der Geschäftsführer. (ing)

1400 Menschen mit Behinderung werden betreut

Die Baunataler Diakonie Kassel (BDKS) betreut 1400 Menschen mit geistiger, seelischer und mehrfacher Behinderung und unterhält 750 Wohnplätze. In Integrationsbetrieben arbeiten 200 Menschen mit und ohne Behinderung. Insgesamt sind 2800 Menschen bei der BDKS tätig. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.