Fuldabrück will Umwandlung von Gesamtschule

Votum für integrierte Schule

Fuldabrück/Guxhagen. Die Gemeinde Fuldabrück unterstützt die Überlegungen der Gesamtschule Guxhagen, die kooperative Gesamtschule ab dem Schuljahr 2013/2014 wieder in eine integrierte Gesamtschule umzuwandeln.

Einen entsprechenden Beschluss hat die Gemeindevertretung mit Mehrheit (gegen die Stimmen der CDU) beschlossen. Der Schwalm-Eder-Kreis und das Kultusministerium werden gebeten, diese Pläne umzusetzen.

Zur Begründung hieß es, eine integrierte Gesamtschule erhöhe die Bildungschancen, fördere das gemeinsame Lernen und den sozialen Umgang und sichere den Schülern eine Förderung je nach ihrem individuellen Leistungsvermögen.

Die Gesamtschule Guxhagen wird auch von vielen Kindern aus Fuldabrück besucht. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.