Abteilungen Gießerei, Schmiede und Formhärten vom Vorstand ausgezeichnet

VW-Werk: Preis für gute Ideen

Zufriedene Gesichter bei der Preisverleihung: Dr. Andreas Gebauer-Teichmann (Gießerei, von links), Dr. Sönke Rüsch (Schmiede), Dr. Michael Alsmann (Formhärten), Prof. Dr. Jürgen Hesselbach (Präsident TU Braunschweig), Prof. Dr. Hans-Helmut Becker (Werkleiter Kassel) Matthias Tasche (Schmiede), Jörg Clobes (Formhärten), Stephan Wolf (Betriebsrat), Siegfried Wüst (Gießerei) und Prof. Werner Neubauer (Vorstand Komponente). Foto: VW/nh

Baunatal / Wolfsburg. Die Mitarbeiter aus dem VW-Werk in Baunatal sind innovativ: Zu diesem Ergebnis jedenfalls kam der Volkswagen-Vorstand und zeichnete die Beschäftigten aus den Bereichen Formhärten, Schmiede und Gießerei mit dem internen Innovationspreis im Bereich Komponente aus. Werkleiter Prof. Hans-Helmut Becker und mehrere Ingenieure des Standortes nahmen die Auszeichnung in Wolfsburg von Prof. Werner Neubauer, Markenvorstand bei Volkswagen, entgegen.

Die Nordhessen entwickelten nach Angaben von VW-Sprecher Rudi Stassek einen neuen Aufbau von Werkzeugen für Pressen, in denen unter Hitze Bleche geformt werden. Die Formen nutzen sich an einigen Stellen stärker ab als an anderen. So unterteilten die Ingenieure die Formen in mehrere Teile, die einzeln austauschbar sind. Die Mitarbeiter müssen jetzt nur den stärker beanspruchten Teil einer Form ersetzen und nicht mehr das gesamte Werkzeug. Davon hätten übergreifend alle drei Bereiche – Formhärten, Schmiede und Gießerei – profitiert, so Stassek.

„Unser wichtigster strategischer Erfolgsfaktor ist das vorhandene Expertenwissen der weltweit 38 000 Mitarbeiter der Komponente“, sagte Neubauer laut Pressemitteilung von VW. Die Auszeichnung sei ein Beleg für die enorme technische Kompetenz an den Standorten. (sok)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.