Freibad Helsa: Schwimmer hoffen auf die nächste Saison

+
Wackere Schwimmer: (von links) Elisabeth Ahrends, Inge Vogelsang, Ingrid Barthelmay, Jürgen Werrbach, Annerose Müller und Regina Müller. Am Beckenrand Bademeisterin Claudia Oelkers, Brigitte Werrbach, Heidi Groß und Hildegard Dippel.

Helsa. Zum letzten Mal in dieser Saison ist der harte Kern der Helsaer Badegäste ins Becken gestiegen. Vielleicht war es auch das letzte mal für längere Zeit. Es ist unklar, ob das Bad im kommenden Jahr geöffnet wird.

Egal bei welchem Wetter, selbst bei 16 Grad Wassertemperatur ließ man es sich nicht nehmen, jeden Morgen seine Bahnen zu ziehen.

Nachdem sich Kaufungen von der Kostenbeteiligung zurückziehen wird ist fraglich, ob das Bad im nächsten Jahr wieder geöffnet wird. Aber die wackeren Schwimmer wollen auf keinen Fall in der Geschichtsbüchern erscheinen als die letzten Badegäste in Helsa. Alle hoffen auf den täglichen Schwimmbadbesuch auch im kommenden Sommer.

Als Überraschung am letzten Tag spendierte Schwimmbad-Pächterin Alexandra Khosravani ein Frühstück. Anschließend ging es dann in das 19 Grad kühle Nass. (zvl/nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.