Helsa beschaffte neues Fahrzeug für Materialtransport

Wagen für die Wehr

Passt in die Halle: Wehrführer Andreas Schönemann (links) und Gemeindebrandinspektor Timo Schröder vor dem neuen Fahrzeug. Foto: Fasold/nh

Helsa. Die Gemeinde Helsa hat ein neues Feuerwehrfahrzeug angeschafft. Es handelt sich um einen Gerätewagen für Logistik. Er soll sowohl bei Unfällen als auch im abgelegenen Lautenbachtal und bei der Tunnelrettung im Autobahntunnel Hirschhagen eingesetzt werden.

Das Fahrzeug im Wert von 110 000 Euro hat die Gemeinde nicht gekauft, sondern geleast. So werde der Gemeindehaushalt geschont, sagte Bürgermeister Tilo Küthe (SPD) der HNA. Außerdem könne es nach sechs Jahren, falls nötig, durch ein Neueres ersetzt werden.

Ein Grund für die Anschaffung war die Forderung der Aufsichtsbehörde, den Brandschutz im Lautenbachtal zu verbessern. Die Gemeinde hat dort zwei Zisternen mit je 100 000 Liter Löschwasser installiert.

Im Ernstfall muss das Wasser per Schlauchleitung zum Brandort gebracht werden. Dies soll mit dem neuen Fahrzeug geschehen. Es hat 2000 Meter Schläuche an Bord, die in Rollwagen gelagert sind und schnell eingesetzt werden können.

Bei Bedarf können mit den Rollwagen aber auch Atemschutzgeräte oder andere Einsatzgeräte zum Einsatzort gebracht werden.

Die Ausrüstung ist für Einsätze auf der Autobahn vorbereitet. Das zwölf Tonnen schwere Fahrzeug ist im Feuerwehrhaus Eschenstruth untergebracht.

Dort fand auch die Schlüsselübergabe an die Feuerwehr statt. Gemeindebrandinspektor Timo Schröder, Bürgermeister Küthe und Wehrführer Andreas Schönemann erläuterten den Zweck der Anschaffung.

Timo Schröder berichtete in gemütlicher Runde von dem Schrecken, der ihn durchfuhr, als er zum ersten Mal vor dem Fahrzeug stand. Er befürchtete, dass der Lkw nicht in die Halle passen würde. Der Test vor Ort brachte Entwarnung: Das neue Feuerwehrauto passt in die Garage. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.