Hessisch-Waldeckische Gebirgs- und Heimatvereine laden zur Tour um Kaufungen ein

500 Wanderer unterwegs

Letzte Absprachen für das Treffen des Hessischen Gebirgs- und Heimatvereins: (von links) Vorsitzender Franz Kuhlenkamp, Alfred Meißer (Geocaching), Organisatorin Erika Schützenmeister, Wanderführer Günther Schützenmeister und Wanderwart Karl-Heinz Feldle. Foto: Wohlgehagen

Kaufungen. Am Wochenende wird Kaufungen zum landesweiten Treffpunkt der Wanderer. Auch nicht organisierte Wanderer können sich bei den Touren anschließen.

Das Jahreswandertreffen aller 44 Zweigvereine des Hessisch-Waldeckischen Gebirgs- und Heimatvereins (HWGHV) findet am Sonntag, 15. Mai, in Kaufungen statt. Ausrichter der Großveranstaltung, zu der 500 Teilnehmer erwartet werden, ist der Hessische Gebirgs- und Heimatverein Niederkaufungen. Ebenfalls an diesem Wochenende wird der Grimm-Steig eingeweiht (Artikel rechts).

Zu den Höhepunkten des umfangreichen Festprogramms gehören drei geführte Wanderungen über viereinhalb, sechseinhalb und zehn Kilometer, zu denen die Wanderer am Sonntag ab 10 Uhr vom Parkplatz an der Ernst-Abbe-Schule aufbrechen.

An der Festveranstaltung am Sonntagmittag wird auch die hessische Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann teilnehmen. „Die 1000-Jahr-Feier Kaufungens war ein Grund für unsere Bewerbung“, sagte Erika Schützenmeister, die das Wandertreffen mit einem zehnköpfigen Team seit Wochen vorbereitet. Hierzu gehörte auch eine letzte Feinabstimmung mit den Wanderführern, an der auch der Vorsitzende des Niederkaufunger Vereins, Franz Kuhlenkamp, teilnahm. Viel schiefgehen könne nicht, weil man das Jahreswandertreffen schon dreimal ausgerichtet habe, sagten die Organisatoren.

Die angebotenen Wanderungen, zu denen auch nicht organisierte Wanderer und Naturliebhaber aus der Region willkommen sind, führen durch den Ortskern Niederkaufungens (4,5 km), in den Stiftswald (6,5 km) und entlang der Gemarkungsgrenze zum Weinberg und zur Weinberghütte (10 km).

Insbesondere für Jugendliche wird auch Geocaching angeboten. Los geht es hiermit am Sonntag um 10.30 Uhr. Auf einer Runde um den Steinertsee können die Teilnehmer ihr Geschick im Umgang mit GPS-Geräten unter Beweis stellen. Einige Geräte stehen leihweise zur Verfügung. Hintergrund

Infos: Hessischer Gebirgs- und Heimatverein Niederkaufungen, www.hghv-niederkaufungen.de

Von Hans-Peter Wohlgehagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.