Nach Einigung mit Eigentümerfamilie Schaumburg: Premium-Route P 11 führt durch Gut Windhausen

Wanderer wandeln nun im Park

Hinweistafel wird ergänzt: Peter Nissen (links) vom Landkreis Kassel und Ulf Penker, Leiter der Sparda-Bank Kassel, an der Eco-Pfad-Tafel auf der Jugendburg Sensenstein. Foto: Dilling

NIESTETAL / NIESTE. Wanderer auf dem etwa sechs Kilometer langen Eco-Pfad Sensenstein mussten bisher einen Bogen um den malerischen Landschaftsgarten des Gutes Windhausen machen. Das ändert sich jetzt: Die Gemeinden Nieste, Niestetal, Hessen-Forst und der Naturpark Meißner-Kaufunger Wald haben sich laut Peter Nissen vom Landkreis Kassel mit der Landwirtsfamilie Schaumburg, Besitzer des Gutes, auf eine Route für Wanderer geeinigt, die im Zickzack durch den Park verläuft.

Gleichzeitig werden auch die Nutzer des neuen Premium-Rundwanderwegs P 11 des Naturparks Meißner - Kaufunger Wald, der am Parkplatz Niester Riesen beginnt, und die Wanderer des Grimm- und des Kassel-Steigs in den Genuss des Ende des 18. Jahrhunderts vom hessischen Staatsminister Martin Ernst von Schlieffen initiierten Parks kommen: Diese Wanderwege werden auf dem Windhausen-Abschnitt auf eine Route zusammengelegt.

Auf dieser können die Wanderer unter anderem das Affendenkmal, das Arminiusgrab und das Mausoleum von Windhausen besichtigen. Auf das Schloss werden sie nur von Ferne einen Blick werfen können: Am Eingang zum Gutshof ist Schluss für Touristen.

Fünf Informationstafeln des kreiseigenen Eco-Pfads Sensenstein müssen bis zur neuen Wandersaison im Frühjahr 2014 um die neue Routenführung ergänzt werden. Eine sechste Tafel wird am Eingang zum Schlosshof Windhausen aufgestellt. Die Sparda-Bank Hessen unterstützt das touristische Projekt mit 2500 Euro. Außerdem aktualisiert der Landkreis seinen Eco-Pfad-Flyer und legt ihn mit 20 000 Exemplaren neu auf. Bis jetzt sind 31 kultur- und wirtschaftshistorische Eco-Pfade im Landkreis fertiggestellt. Nächstes Jahr sollen noch zwei weitere hinzukommen.

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.