Musik, Leckereien und Geschenke stimmten aufs Fest ein

Warmer Lichterglanz

Besser als Puffer: Margret Käse (links) und Manuela Strube servierten die beliebten Kirchbaunaer Ofenschnäpper. Foto: Dilling

Baunatal/Schauenburg. All überall erstrahlte am vierten Adventswochenende ein warmer Lichterglanz. Passend dazu gab es allerlei Veranstaltungen in Baunatal und Schauenburg, um auf die Weihnachtstage einzustimmen.

Die Kinder des Kinderchors der evangelischen Kirchengemeinde Breitenbach waren am Freitagnachmittag sehr aufgeregt. Nicht etwa, weil der Heilige Abend und damit das Christkind vor der Tür steht, sondern weil sie im Gemeindehaus ein Weihnachtskonzert aufgeführt haben. „Weihnachten in Gefahr“ lautete der Titel des amüsanten Stücks, bei dem der Weihnachtsmann sich wegen Einbruchs vor Gericht verantworten musste.

Am selben Tag hatte der Musikzug des KSV Baunatal zum Mondscheinspielen auf den Altenritter Dorfplatz geladen. Zahlreiche Gäste waren gekommen, um sich mit heißen Getränken von innen zu wärmen und etwas Leckeres vom Grill zu genießen. Der Weihnachtsmann hatte für die Jüngsten allerlei Geschenke in seinem Sack.

Für Musik sorgten neben dem Gastgeber, die Kindergartenkinder und der Posaunenchor Kirchbauna. Eine musikalische Einstimmung aufs Fest bekamen am Samstagnachmittag auch die Bewohner des Gertrudenstifts in Großenritte vom Musikzug GSV Eintracht Baunatal unter der Leitung von Peter Cloos.

Mehr als 200 Besucher feierten mit der Kirchbaunaer Dorfgemeinschaft „Advents-End“. An der Theke des Backhauses auf dem Dorfplatz bildeten sich lange Schlangen von Hungrigen, die für Ofenschnäpper, eine Spezialität aus Kartoffeln, Eiern, Mehl Zwiebeln und Gewürzen, sowie heißen Leberkäse Schlange standen. (pth/pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.