Altenritter Heimatmuseum Hessenstube zeigt alte Behälter für Mahlzeiten

Warmes Essen kam in den Henkelmann

Hingucker: Henkelmann mit vier Etagen im Heimatmuseum in Baunatal. Foto:  Wienecke

Baunatal. Der Henkelmann im Dachgeschoss der Hessenstube in Altenritte ist ein richtiger Hingucker. Das Aufbewahrungs- und Transportmittel für warme Mahlzeiten wurde ursprünglich von Grubenarbeitern eingesetzt. Den mehrteiligen Blechbehälter nutzten später auch weitere Berufsgruppen bis in die 1960er-Jahre hinein.

Benannt wurde der Henkelmann nach seinem Tragegriff, der gleichzeitig als Verbindung der Einzelteile und als Verschluss des ganzen Behälters dient. Die einzelnen stapelbaren Näpfe wurden zu Hause beispielsweise mit Suppe, Kartoffeln, Gemüse und Soße befüllt. In heißem Wasser oder mithilfe von Wasserdampf konnte die Mahlzeit darin am Arbeitsplatz in der Pause erwärmt werden, um sie dann aus dem Deckel, der gleichzeitig als Teller diente, zu verzehren.

Der vierteilige Henkelmann im Baunataler Heimatmuseum wurde von Helmut Goldmann aus Altenritte zur Verfügung gestellt. Sein Vater ihn selbst noch benutzt.

In der Standardausrüstung der Bundeswehr kommen heute noch Henkelmänner aus Aluminium in Form von Kochgeschirr zum Einsatz.

Stadtmuseum Baunatal, Mühlenweg 4, und Heimatmuseum Hessenstube, Ritter Straße 1, beide Altenritte, sonntags von 14 bis 16.30 Uhr und nach Vereinbarung. Kontakt: Stadt Baunatal, Rathaus, Stadtarchiv, Tel. 0561/499 21 37, Infos unter: www.baunatal.de

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.