Route mit sieben Stationen in Großenritte vorgesehen – Stadt möchte Zuschuss vom Landkreis Kassel

Warten auf dritten Eco-Pfad dauert an

Baunatal. In Baunatal soll ein dritter Eco-Pfad entstehen – entlang historisch wichtiger Orte in Großenritte. Doch noch wartet man im Rathaus auf einen Zuschuss des Landkreises Kassel, beantragt wurden 9500 Euro.

Als Kosten sind insgesamt 19 000 Euro kalkuliert. Das sagte Bürgermeister Manfred Schaub der SPD-Abgeordneten Anette Milas in der jüngsten Sitzung des Stadtparlaments.

Laut Sprecher Harald Kühlborn wartet der Landkreis auf „ein Signal aus Wiesbaden“, dass EU- und Landesmittel aus dem Fonds „Regionale Entwicklung“ fließen. Probleme gebe es nicht, doch rechnet Kühlborn nicht vor März mit einem Bescheid.

In Großenritte soll nach den beiden Parcours durch Guntershausen und Kirchbauna / Hertingshausen der dritte kulturhistorische Rundweg entstehen. Ziel war bisher, die Route Ende 2013 oder Anfang 2014 zu markieren. Eine Arbeitsgruppe hat sieben Stationen festgelegt, der Eco-Pfad soll sechs Kilometer lang sein:

• Bahnhof,

• Menhir Hünstein,

• Kreuzkirche mit Pfarrhaus /Peststein,

• Langenbergkampfbahn,

• Burgberg,

• Gertrudenstift,

• Paffeiche und Heiligenborn.

Mitte Oktober hatte die Stadt den Zuschussantrag beim Kreis gestellt. Mit dem erhofften Geld sollen Wegweiser, Schilder, Faltblätter und deren Druck mitfinanziert werden. Die anderen Eco-Pfade hatten die Stadt jeweils 16 000 Euro gekostet.

Die erste Route über 4,7 Kilometer entstand 2010 in Guntershausen. Sie führt zum Beispiel zum historischen Bahnhof, zur Mühle und zu den Eisenbahnbrücken. Der zweite Pfad durch Hertingshausen und Kirchbauna wurde 2012 ausgewiesen. Punkte am sieben Kilometer langen Weg sind unter anderem die Kirchen der beiden Dörfer, der historische Wilhelmsdamm und die Besser Teichwiesen. Kostenlose Faltblätter gibt es unter anderem im Baunataler Rathaus.

Von Ingrid Jünemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.