Waschstraße in Baunatal verfällt - Glinicke will Halle bauen

Völlig vergammelt: Überall neben der ehemaligen Waschstraße an der Porschestraße liegen Scherben und Müll. Seit Anfang 2011 gehört das Gelände zu dem Kasseler Autohaus Glinicke. Fotos: Kühling

Baunatal. Scherben liegen überall verstreut. Alte Autoreifen wurden abgelegt. Die ehemalige Waschstraße samt angrenzendem Parkplatz an der Porschestraße in Altenbauna gibt ein jämmerliches Bild ab. Das Gelände wirkt verlassen und unansehnlich.

Das Kasseler Autohaus Glinicke will dort bald eine Ausstellungshalle bauen. Das kündigt Firmenchef Peter Glinicke jetzt auf Anfrage an.

Seit Jahresbeginn gehört das Areal zur Firma Glinicke, die angrenzend daran ihre Baunataler Zweigstelle hat. „Wir bauen einen Ausstellungsraum“, sagt Peter Glinicke auf Anfrage. Noch in diesem Jahr werde die Fläche teilweise bebaut. Glinicke, der die marode Anlage beim Kauf zum 1. Januar mit übernommen hatte, will schnell für Abhilfe sorgen. Die Waschanlage komme weg, kündigt der Unternehmer an. „Ich lasse das abräumen, das ist ja auch gefährlich da.“

Gewisse Gefahren lauern tatsächlich auf dem Gelände: Etwa für Kinder, die unwissend die nicht eingezäunte Fläche betreten. Aus den Fensterfronten der ehemaligen Waschstraße ragen große Glasscherben heraus. Hunderte Splitter liegen vor dem rostigen Gerippe auf dem Boden.

Der Stadt jedenfalls sind bei der Müllbeseitigung auf solchen Flächen die Hände gebunden. „Das ist Sache des Eigentümers“, sagt Stadtsprecher Roger Lutzi. Dieser müsse notfalls auch für einen Zaun oder zumindest eine Beschilderung sorgen.

Ordnungsrechtlich und baurechtlich habe die Stadt jedenfalls keine Handhabe einzuschreiten, sagt Lutzi, „so lange keine Gefährdung von dem Grundstück ausgeht“. Lutzi: „Wir sind mit dem Eigentümer im Gespräch.“

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.