Wasser und Abwasser werden teurer

Söhrewald. Für Wasser und Abwasser müssen die Einwohner von Söhrewald künftig wohl mehr bezahlen: Der Preis für einen Kubikmeter Trinkwasser soll von 2,14 Euro auf 2,23 Euro steigen, pro Kubikmeter Abwasser sind in Zukunft statt bisher 3 Euro 3,88 Euro fällig.

Die Gemeindevertreter werden in ihrer Sitzung am heutigen Freitag, 17. Dezember, über die Preiserhöhung diskutieren und einen Beschluss fassen. Hintergrund ist die Verpflichtung der Gemeinde, kostendeckende Gebühren zu verlangen.

Weitere Themen auf der Tagesordnung sind die Beschaffung eines neuen Lastwagens für den Bauhof, die Jahresrechnung 2008, die Aufnahme eines Kommunaldarlehens sowie ein Antrag der FDP, gemeinnützige Vereine bei Veranstaltungen nicht mit Gebühren zu belasten. Die Gemeindevertretersitzung findet heute ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Wellerode statt. Die Sitzung ist öffentlich, Zuhörer sind willkommen. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.