Markus Lutze folgt in Wilhelmshausen auf Dirk Wiegand, der 15 Jahre im Amt war

Wechsel an Wehrspitze

Wachablösung: Markus Lutze (links) ist neuer Wehrführer in Wilhelmshausen, er folgt auf Dirk Wiegand. Foto: privat/nh

Fuldatal. Wechsel an der Spitze der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Wilhelmshausen. Dirk Wiegand gab während der Jahreshauptversammlung nach 15 Jahren das Amt des Wehrführers und des Vereinsvorsitzenden ab. An seine Stelle wurden von den Mitgliedern Markus Lutze als Wehrführer und Timo Weinberger als Vorsitzender gewählt. Lutze hatte die Wilhelmshäuser Wehr zuletzt als Stellvertreter geführt.

Zuletzt Stellvertreter

Die weiteren Ämter bekleiden: Malte Holzbrecher (stellvertretender Wehrführer und 2. Vorsitzender), Florian Niekrenz (Jugendwart), Thomas Niekrenz (Rechnungsführer), Holger Dippel (Schriftführer), Rainer Null (Seniorensprecher), Olaf Fleck (Sprecher der Einsatzabteilung) und Carsten Rund (Sprecher des Festausschusses).

Mit 24 Einsatzkräften (minus zwei) und 16 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr (plus zwei) sei die Wilhelmshäuser Wehr gut aufgestellt, hatte der scheidende Wehrführer Dirk Wiegand betont. Die Aktiven verzeichneten 2010 insgesamt 13 Einsätze, zwei mehr als im Jahr zuvor. Dabei werde die Wehr immer häufiger vor neue Aufgaben gestellt, hieß es. So zum Beispiel bei Hilfeleistungen wie zur Unterstützung des Rettungsdienstes oder wenn es um hilflose Personen in Wohnungen ging.

Besonderes Lob gab es in der Rückschau auf das vergangene Jahr für die Jugendabteilung. Einmal wegen der sportlichen Erfolge. Bei Wettbewerben hatten die Wilhelmshäuser auf Kreisebene einen zweiten Platz und auf Gemeindeebene den ersten Platz belegt. Andererseits auch wegen der guten Jugendarbeit im Ortsteil und der guten Zusammenarbeit mit den Jugendwarten der anderen Fuldataler Wehren.

Über eine Vielzahl von Aktivitäten berichtete Seniorensprecher Rainer Null.

Auf die Beschaffung der neuen Nomex-Einsatzbekleidung für die Wehr in Wilhelmshausen verwies Bürgermeisterin Anne Werderich. Und lobte ausdrücklich „die vorbildliche Zusammenarbeit“ innerhalb der Fuldataler Wehr.

Dank und Ehrung

Für eine langjährige und gute Zusammenarbeit bedankte sich Gemeindebrandinspektor Karsten Schreiber beim scheidenden Wehrführer Dirk Wiegand.

Für langjährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurden mehrere Personen geehrt. Armin Fleck und Walter Hoffmann gehören dem Verein seit 70 Jahren an. 60 Jahre sind Hans Kowalski, Heinrich Arend, Karl Weiland und Albert Bete dabei, Werner Schäfer seit 50 Jahren.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Helmut Meiser geehrt und für 15-jährige wurden Alfons Henschel und Michael Kaiser gewürdigt. (mic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.