Söhre-Schüler spielen beim Werkstatt-Konzert

Lockerer Auftritt: Der junge Gitarrist Niklas Frank (Klasse 7c) spielte auf der Gitarre das bekannte Präludium in C-Dur von Johann Sebstian Bach. Foto Wohlgehaben

Lohfelden. Sie hatten Lampenfieber, aber man sah es ihnen nicht an: Junge Musiker der Söhre-Schule – Instrumentalisten, Sänger und Bandmusiker der Musik-AG‘s – stellten sich jetzt erstmals auf einer kleinen Bühne in der Aula der Gesamtschule vor.

„Die Werkstatt-Musik ist ein Versuch mit pädagogischem Konzept“, sagte Musiklehrer Karsten Pittner vor 130 Eltern, Lehrern und Mitschülern, bevor er im Saxofon-Duett mit seinem Kollegen Hans-Christian Richter selbst den ersten musikalischen Beitrag lieferte.

Dann gehörte die Bühne den Schülern. Sie rockten auf ihren Instrumenten, coverten zum Beispiel die „Sportfreunde Stiller“ und die kanadische Band „Billy Talent“ oder entführten die Zuhörer auf dem Klavier in die „Zauberhafte Welt der Amelie“.

"Musik zum Wegfliegen"

„Mit dieser Musik kann man so richtig wegfliegen“, schwärmte Karsten Pittner, als er den jungen Gitarristen Niklas Frank (Schüler der Klasse 7c) mit dem bekannten Präludium in C-Dur von Bach ansagte.

Dann eroberten die Musiker der Gitarren-AG die Bühne. Sie knieten während ihres Auftritts wie die großen Musiker auf dem Boden. Wie bereits bei vorherigen Auftritten, begeisterte das Musiktalent Julian Tatar die Zuhörer auch an diesem Abend mit seinem Spiel auf dem Saxofon.

Schöne Stimmen von Mitgliedern des 5er-Chors oder von Gesangssolistinnen überzeugten das Publikum genauso wie Vincent Blos, der den Hörsaal mit seiner rockigen E-Gitarre erbeben ließ. Die Nachwuchsrockband der Schule beschloss den kurzweiligen Abend mit mehreren Songs.

Werkstatt-Konzert der Söhre-Schule

In der Rock AG der Gesamtschule ist seit zwei Jahren auch der bekannte Kasseler Musiker Stolle (Thomas Stolkmann) engagiert, der außerdem an der Söhre-Schule für das Projekt Drogen- und Gewaltprävention des Vereins „Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not“ verantwortlich ist. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.